73.86% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Campeche

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Campeche
Koordinaten 42° 45' 18.29" N, 87° 33' 39.73" W
Die Karte wird geladen …
Land: Meko
Kontinent: Meeraka


Campeche liegt auf der Halbinsel Yucatán in Meko und hat lange seinen alten Namen behalten, wird nun aber auch Campeech genannt.

Anmerkung: In früheren Heften wurde die Schreibung Campeche benutzt. Erst in Heft MX 508 taucht die Schreibung Campeech auf.

Beschreibung

Die Stadt besteht nur noch aus vom Dschungel überwachsenen Ruinen. (MX 329) Bekannt ist eine ehemalige Autofabrik.

Durch dieses Portal wurde eine Fläche im Umkreis von 40 km2 rund um die Stadt verzerrt, als die Zerstörung des Universums durch die Parallelwelten drohte. Das entartete Tor konnte schließlich durch Tom Ericson geschlossen werden (MX 321, MX 331). Die Landschaft verblieb aber in seiner bizarren Verformung, die zum Tor als Zentrum weist. (MX 329, MX 330)

Geologie

In 4 km Entfernung liegt außerdem ein erloschener Vulkan. (MX 331, MX 329)

Maya-Pyramide

In der Nähe der Stadt liegt ein versiegeltes Zeitportal auf der Spitze der alten Pyramide. Diese ist neunstöckig und hat mehrere Nebengebäude. Auch die Pyramide blieb von den Auswirkungen des entarteten Tores nicht verschont. Nur die Spitze ist auffällig gerade. Samugaar brachte dort einen Holo-Projektor an, der das wahre Aussehen der Spitze verbergen sollte. Zusätzlich liegen auf mehreren großen Haufen um die Pyramide herum, ausgeschlachtete technische Geräte, Materialien die er zum Bau seiner Roboter nutzte. (MX 333)

Anmerkung: Es handelt sich um keine bekannte Pyramide. Die nächstliegende bekannte Pyramide Calakmul liegt 300 km entfernt von Campeche.

Im Frühjahr 2528 erklommen Matt und Xij die auffällig gerade Spitze. Sie entdeckten ein Hologramm. Hinter diesem sahen sie jede Menge Waffen auf einen Punkt ausgerichtet und ein Energiefeld. (MX 333) Mitte 2528 ließ Samugaar den Holo-Projektor ausbauen. (MX 336)

Geschichte

Im Jahr 2521 landete hier der Archivar Samugaar. Er blieb hier und erbaute neben der Pyramide die Turmfeste, wobei er Material aus den Ruinen der Stadt nutzte. Dieses benutzte er ebenfalls beim Bau seiner Roboter. (MX 331)

Die Geflügelte Schlangen griffen mit den Indios und allerhand Tiermutationen das Versteck des Großen Herrn an. Drei seiner Roboter griffen die Schlangen und Indios an und der Vierte sicherte sein Versteck. Er konnte sie erfolgreich abwehren. (MX 331)

Etwa April 2528 stürzten Matt und Xij mit dem Mars-Shuttle ab, als sie sich der Stadt näherten. Sämtliche Technik versagte. Dies galt auch für den ebenfalls am Bord befindlichen Miki Takeo, der abgeschaltet wurde. (MX 329)