74.4% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Schlangenmensch

Aus Maddraxikon

Bei den Schlangenmenschen handelt es sich um einen Indiostamm Mekos.

Beschreibung

Die Schlangenmenschen leben in Symbiose mit den geflügelten Schlangen. Ohne diese sind die Körper nur eine tumbe Hülle und zu nichts fähig, ohne ihre Schlangen fallen die Schlangenmenschen in die sogenannte Große Leere. Die Indios bezeichnen die Schlangen als ihre Too'tem-Tiere. Sobald die Kinder ein gewisses Alter erreicht haben, sucht sich die Schlange ihren Wirt, Kleinkinder haben noch kein Too'tem. Wenn jemand sein Too'tem auf Ewig verliert, besteht die geringe Wahrscheinlichkeit, dass sich eine neue Schlange den Körper als Wirt aussucht, die Persönlichkeit der betroffenen Person ist daraufhin aber jedenfalls eine Andere.

Geschichte

Die Schlangenmenschen leben im Krieg mit Samugaar, der das Schlangengift zum Überleben benötigt. Um sich besser gegen die Schwärmer verteidigen zu können, überfallen die Schlangenmenschen weiter entfernte, höher entwickelte Siedlungen, auf der Suche nach Waffen. Nach verlustreichen Kämpfen mit Samugaars Robotern zogen sich die Schlangenmenschen von Calotmul nach Cancún zurück.