71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Euree (Zyklus)

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 1. Zyklus: Euree  ► Meeraka

Zyklus-Portal "Euree"
Handlungsjahre:  2516 | 2517


17px-Qsicon exzellent.png Dieser Artikel wurde in die Liste der Exzellenten Artikel aufgenommen.

Handlung

Der Serienauftakt
© Bastei-Verlag

Matthew Drax wird mit einem Himmelsfahrtkommando betraut – im wortwörtlichen Sinne. Er soll mit seiner Staffel am 8. Februar 2012 den Abschuß des Kometen Christopher-Floyd, der sich unaufhaltsam der Erde nähert, beobachten. Mit an Bord seiner eigenen Maschine befindet sich Prof. Dr. Jacob Smythe, der führende Wissenschaftler und Berater des US-Präsidenten. Zwei weitere Jets sind besetzt mit den beiden Piloten Hank Williams und Irvin Chester, sowie Jennifer Jensen und David McKenzie. Letzterer ist der Assistent von Smythe und Matts bester Freund.

Als der Komet die Abschußkoordinaten erreicht und die Raketen auf ihn abgefeuert werden, richtet dies nur rudimentäre Schäden an dem Kometen an – Splitter fallen zur Erde und er rast weiter. Als er auf Höhe der Fliegerstaffel ist, gerät sie in seinen Strudel und stürzt unkontrolliert zur Erde. Auch Matt kann seine Maschine nicht halten und stürzt über den Alpen ab. Im letzten Moment steigt Smythe mit dem Schleudersitz aus. Matts Jet legt einen Riesencrash hin und er verliert das Bewußtsein. Als er erwacht, bedrohen ihn unglaubliche Wesen: Ratten in Menschengröße! Halb bewußtlos verfolgt er, wie gerade noch rechtzeitig zwei Menschen auftauchen und die gefährlichen Kreaturen mit Schwertern bekämpfen und verjagen. (MX 001)

So gerät Matthew Drax, Pilot und Commander der US-Air-Force, in das Abenteuer seines Lebens. Nach seinem Absturz wird er von einer Horde Menschen aufgenommen, die in eisenzeitlichen Strukturen leben. Schwer verwundet wird er gepflegt und freundet sich mit seiner Dolmetscherin an: Aruula. Diese versteht ihn mit der Kraft ihrer Gedanken – sie ist eine Telepathin. Matt schließt sich nach seiner Geneseung der Horde auf ihrem Weg nach Süden an – sie wollen zu den verheißenen fruchtbaren Gefilden, von denen ihre Vorfahren sprachen. Während der Wanderung findet Matt überall Zeichen vergangener Zivilisationen – Zivilisationen, in denen er zuhause war! Nur mit Mühe begreift er, dass er in die Zukunft gestürzt ist.

In Bolluna – dem ehemaligen Bologna – wird dies zur unumstößlichen Tatsache – und mehr noch: überall tauchen merkwürdige Kreaturen auf, die es eigentlich nicht geben sollte: neben den Riesenratten, den sogenannten Taratzen – trifft er in der Stadt auf humanoide Wesen, die sich Wulfanen nennen sowie auf Riesenspinnen – den Siragippen, die sich einen blutigen Krieg liefern. Und das ist nur der Anfang. (MX 002)

Matts Neugier ist geweckt, er will unbedingt herausfinden, was passiert ist. Sind die Veränderungen auf der Erde auf den Absturz des Kometen zurückzuführen? Und wie weit in die Zukunft ist er gefallen? Entschlossen macht er sich auf den Weg, die Rätsel, die ihn umgeben, zu erforschen. Aruula schließt sich ihm an und wird seine Geliebte und Lehrerin.

So reist das Paar über Italien über die Alpen zurück nach Deutschland. Überall trifft Matt nur auf Degenerationen, gefährliche Mutationen und das Vergessen der alten Zivilisationen. Mehr als einmal geraten die beiden in Lebensgefahr, doch gemeinsam können sie allen Gefahren trotzen.

In Mailand lernt er die Nosfera kennen – Blutsauger, die ihre Umwelt in Angst und Schrecken halten. In einer Festung finden sie ihren Anführer: Jacob Smythe, der offensichtlich den Verstand verloren hat. Vor den Augen von Matt stürzt er in eine Grube, in der ein Monster haust. (MX 005)

Das erste Zusammentreffen mit Technos
© Bastei-Verlag

Bei Leipzig macht Matt dann eine einschneidende Entdeckung: er trifft auf Menschen, die sich im Untergrund halten und futuristische Fahrzeuge und Waffen benutzen. Von den Einheimischen werden sie für Götter gehalten. Doch sie werden von wilden Kriegern, die aus dem skandinavischem Raum auftauchen, verfolgt und gnadenlos getötet. Es sind die Nordmänner, die sich selbst „Götterschlächter“ nennen und Leipzig mit Kanonen und Dampfschiffen bedrohen. Obwohl sie offensichtliche Barbaren zu sein scheinen, besitzen sie technisches Wissen, ein Rätsel, das vorerst im Dunkel bleibt. Matt und Aruula gelingt es, den Leipzigern bei der Abwehr der Nordmänner zu helfen und sie erhalten von einer sterbenden Bunkerfrau endlich die langgesuchten Informationen – Matt befindet sich im Jahr 2516 und die Bunkerleute kommen aus England! Sie sind die letzten, die noch das Wissen aus der Zeit Matts bewahrt und weiterentwickelt haben. (MX 010)

Doch bevor Matt nach England reisen kann, sucht er zuvor Berlin auf, wo sich sein altes Hauptquartier befand, in der Hoffnung, hier eventuell etwas von den restlichen Staffelmitgliedern zu erfahren. Dort macht er eine verblüffende Entdeckung: die Königin des dortig hausenden Amazonenstammes ist Jennifer Jensen, seine Staffelkameradin. Doch sie hat ihr Gedächtnis verloren und er wird zu einem Paarungsritual mit ihr gezwungen. Jenny erhält schließlich ihr Gedächtnis zurück und mit Matts Hilfe werden die Amazonen mit den Menen versöhnt, ihren Männern, die sie in die Wälder gejagt haben. Jenny bleibt in Berlin, um dort den Wiederaufbau zu leiten, während Matt mit Aruula weiterreist, nicht ahnend, dass Jenny ein Kind von ihm erwartet. (MX 011)

In Köln lernen sie Rulfan kennen, einen Barbaren, der einen Bunkermenschen als Vater hat. Er kämpft gegen die Heiligen Drei, die beeinflußt von einem geheimnisvollen grünen Kristall eine Schreckensherrschaft in der Stadt aufrechterhalten. Diesen grünen Kristallen sind Matt und Aruula schon mehrfach begegnet und sie beginnen zu ahnen, dass von ihnen ein unheilsamer Einfluß auszugehen scheint. Doch wo kommen sie her? (MX 012)

Über Aachen, das von einem Insektenheer beherrscht wird, geht es nach Belgien, wo Aruula fast an einer Blutvergiftung stirbt. Im letzten Moment kann Matt Medizin für sie auftreiben und dabei dem Treiben einer degenerierten Ärzteschaft ein Ende setzen. (MX 015)

Durch den Euro-Tunnel geraten die beiden schließlich auf die britische Insel und tatsächlich gelingt es ihnen, Kontakt mit der Bunkergemeinschaft in London aufzunehmen. Zum erstenmal seit Monaten befindet sich Matt wieder unter zivilisierten Menschen, doch auch die Bunkerleute haben Probleme, die ihren Handlungsradius stark beschränken: sie leiden an einer Immunschwäche, die ihnen verbietet, die Bunker für einen längeren Zeitraum verlassen zu können. Verzweifelt suchen sie nach einem Serum. Wegen einer nicht näher feststellbaren Strahlung ist es allerdings nicht möglich, über Funk Kontakt mit anderen Bunkern zu erhalten. Man hofft vor allem auf Hilfe aus Amerika und bittet Matt deshalb, als Botschafter in seine alte Heimat zu gehen und Kontakt aufzunehmen. Matt erklärt sich einverstanden. (MX 018)

Überfahrt auf der SANTANNA
© Bastei-Verlag

Auf dem Weg zur Küste wird er mit Aruula von Sklavenhändlern gefangen genommen. Während merkwürdiger Ereignisse während des Marsches nach Plymouth trifft man auf die „Fish'manta'kan“, eine Unterwasser-Rasse von Außerirdischen, die eigentlich Hydriten heißen und seit Jahrtausenden die Ozeane besiedeln. Aus Furcht vor den Menschen verstecken sie sich. Matt nimmt Kontakt mit Quart'ol auf, einem ihrer Anführer, und überredet ihn, das Versteckspiel aufzugeben. Doch es kommt zur Katastrophe. Vor den Augen von Matt wird der Hydrit getötet und stirbt in seinen Armen. Man erreicht schließlich Plymouth, wo Matt und Aruula getrennt werden, um sie auf dem Sklavenmarkt zu verkaufen. (MX 020)

Matt gerät auf die SANTANNA, deren Kapitän Colomb davon träumt, das sagenumworbene Meeraka (Amerika) mit dem Schiff zu erreichen – was vor ihm noch niemandem gelungen ist. So sticht das Schiff schließlich in See – und Matt gibt nach einem gescheiterten Fluchtversuch die Hoffnung verloren, Aruula jemals wiederzusehen. (MX 023)

Doch diese gibt so leicht nicht auf. Zufällig trifft sie auf Rulfan, der ihr gegen einen Angriff der Nordmänner auf ihre Heimatinseln hilft. Die beiden erobern das Luftkissenboot von Jacob Smythe, der die Monstergrube überlebt hat und ebenfalls nach Meeraka will. Während Smythe auf den Dreizehn Inseln zurückbleibt, machen sich Aruula und Rulfan auf den Weg über den Atlantik. (MX 024)

Die Texte für die Zyklenübersichten bis Heft 299 wurden freundlicherweise von Cathrin Zinke zur Verfügung gestellt. Der Text wurde auch in den Heften MX 250 und 300 veröffentlicht.


Statistik

Weiterführende Links

Die Hefte des Zyklus im Einzelnen

Die Angaben basieren auf den Heften der 1. Auflage.

Nr.
Autor
Titel
Untertitel
Hauptpersonen
(1. Auflage)
Taschen-
buch
Sammel-
band
1
Jo Zybell
Der Gott aus dem Eis
Matthew Drax, Aruula, Jacob Smythe, Sorban, Baloor
1
1
2
Jo Zybell
Stadt der Verdammten
Matthew Drax, Aruula, Jacob Smythe, Sorban, Baloor
1
1
3
Timothy Stahl
Rom sehen und sterben
Matthew Drax, Aruula, Irvin Chester, Moss
1
1
4
Bernd Frenz
Die Ausgestoßenen
Matthew Drax, Aruula
1
2
5
Ronald M. Hahn
Festung des Blutes
Matthew Drax, Aruula, Jacob Smythe
1
2
6
Michael J. Parrish
In der weißen Hölle
Matthew Drax, Aruula
2
2
7
Bernd Frenz
Das letzte Opfer
Matthew Drax, Aruula
2
3
8
Ronald M. Hahn
Der schlafende König
Matthew Drax, Aruula, Sepp Nüssli
2
3
9
Michael J. Parrish
Die Schlange im Paradies
Matthew Drax, Aruula
2
3
10
Jo Zybell
Götter und Barbaren
Matthew Drax, Aruula, Pieroo
2
4
11
Claudia Kern
Die Amazonen von Berlin
Matthew Drax, Aruula
3
4
12
Jo Zybell
Die Sekte des Lichts
Matthew Drax, Aruula, Rulfan
3
4
13
Timothy Stahl
Das Milliarden-Heer
Matthew Drax, Aruula, Ch'zzarak
3
5
14
Michael J. Parrish
Der Tod über Paris
Matthew Drax, Aruula, Hank Williams
3
5
15
Claudia Kern
Die Heiler
Matthew Drax, Aruula, Jon Vanderboer, Danielle Mayar, Shrewjinn
3
5
16
Timothy Stahl
30 Meilen unter dem Meer
Matthew Drax, Aruula, Abn el Gurk
4
6
17
Jo Zybell
Blick in die Vergangenheit
Matthew Drax, Aruula, Rulfan
4
6
18
Jo Zybell
Die Erben der Menschheit
Matthew Drax, Aruula, Rulfan
4
6
19
Bernd Frenz
Das Sklavenspiel
Matthew Drax, Aruula, Navok
4
7
20
Michael J. Parrish
Zug der Verlorenen
Matthew Drax, Aruula, Quart'ol
4
7
21
Jo Zybell
Aufbruch in die "Neue Welt"
Matthew Drax, Aruula, Colomb
4
7
22
Bernd Frenz
Die wandelnde Tote
Aruula, Navok
5
8
23
Ronald M. Hahn
Reise ohne Wiederkehr
Matthew Drax, Colomb
5
8
24
Jo Zybell
Beim Volk der 13 Inseln
Aruula, Rulfan, Jacob Smythe
5
8