Derzeit läuft die Abstimmung zur Goldenen Taratze 2020! Unter diesem Link teilnehmen und abstimmen für den besten Artikel 2020!

74.2% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Amoog

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Überblick
Vorname: Amoog
Geschlecht: Männlich
Volk: Taratze
Aufenthaltsort: Tot
Sterbejahr: 2516


Amoog war die größte und stärkste Taratze der Taratzenhorde im Euro-Tunnel und Tarmans Vollstrecker. Sie war ein Feind Abn el Gurks.

Geschichte

Amoog starb beim Einsturz des Euro-Tunnels 2516.

Zusammen mit seinem Rudel lebte er im Euro-Tunnel, wo sie immer wieder reisende Menschen jagten, welche ihn zu durchqueren versuchten, um nach Britana zu gelangen. Eines der Opfer war Samia, Abn el Gurks Frau.

Nachdem Matthew Drax und Aruula ihn durchquerten, werden sie ebenfalls angegriffen, konnten jedoch entkommen. Der Angriff wurde von einer Taratze namens Yrral angeführt. Tarman, der im Tschuuk (eine alte Lokomotive) residierte, befahl Amoog, welcher sehr sadistisch war, schließlich, diese Taratze für ihr Versagen hinzurichten.

Als Matt, Aruula und Gurk auf Tarman trafen, erkannten sie, dass dieser ein Mensch war. Gurk bemühte sich, ihm seine Erinnerungen zurückzugeben, was schließlich gelang. Daraufhin wollte Tarman ihnen zur Flucht verhelfen, wurde jedoch von Amoog herausgefordert. Tarman lenkte den Kampf schließlich in eine Höhle, in welcher ein grüner Kristall steckte. Dieser verlieh ihm die telepathischen und telekinetischen Kräfte.

Während des Kampfes tötete Amoog Abn el Gurk, und Tarman konnte nicht gegen ihn gewinnen, obwohl er seine Telekinese benutzte. Schließlich brachte Tarman den Euro-Tunnel zum Einsturz, was vermutlich alle Taratzen dort tötete. Amoog gehörte jedoch zu den Taratzen, welche Matt und Aruula verfolgten, und wurde von Matt schließlich erschossen. (MX 16)