73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Zeitstrahl

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

17px-Qsicon exzellent.png Dieser Artikel wurde in die Liste der Exzellenten Artikel aufgenommen.


Merge-arrows.jpg Der Artikel Zeitstrahl passt in den Artikel Tunnelfeld. Hilf mit bei ihrer Zusammenführung!

Der Zeitstrahl ist ein von der Tunnelfeldanlage gerade in den Himmel schießendes Tunnelfeld, das eine Raum- und Zeitververbindung zwischen dem Mars und der Erde darstellt.

Beschreibung

Die Tunnelfeldanlage liegt in der Utopia Planitia. Von dort aus schießt der Strahl blauleuchtend senkrecht deutlich sichtbar in den Himmel. Auf seinem Weg krümmt er sich, um die Erde so lange wie möglich berühren zu können. Dabei ist der Strahl so fixiert, daß Gegenstände und Lebewesen nur dann durch den Strahl tauchen können, solange er auf der Erde auf Wasser trifft, da die Aufprallkraft auf dem Land Lebewesen unweigerlich töten würde.

Der Durchmesser des Strahls beträgt an der Quelle 2 Meter und verbreitert sich nach oben hin. Solange die Transportfunktion inaktiv ist, läßt der Strahl Objekte, auf die er trifft, rapide altern. Der Alterungsprozeß tritt an der Basis beim Unterschreiten einer Distanz von 30 cm und erst nach einigen Sekunden ein. Bis in 20 km Höhe verbreitert sich diese Grenze auf eine Distanz von 50 m. Deswegen wurde der Luftraum um den Zeitstrahl von den Marsianern in einem Radius von 5 km gesperrt. Von der Erde aus gesehen ist der Zeitstrahl praktisch unsichtbar für das bloße Auge. Seine Existenz wurde auch in modernen Zeiten nicht bemerkt.

Man bewegt sich entweder langsam treibend oder mittels des sogenannten Tropfensprung im Zeitstrahl selbst. Dabei konzentriert sich der Reisende auf einen bestimmten Punkt im Strahl und befindet sich im nächsten Moment an seinem Ziel. Weltenwanderer beherrschen diese Kunst perfekt. (MX 161)

Geschichte

Der Zeitstrahl wurde vor ca. 3,5 Milliarden Jahren von den Hydree erschaffen, die sich wegen der Auflösung der Marsatmosphäre auf die Erde (vor 100.000 Jahren) retteten und seitdem nicht mehr abgeschaltet.

Die Marsianer erforschten über Jahrhunderte den Strahl. Das Ende des Forscherdrangs kam, als Vejk Gonzales einen Selbstversuch unternahm. Er versuchte den Strahl zügig, ohne dem Alterungsprozeß anheimzufallen, zu durchqueren, verschwand aber dabei.

Ein Erster Baumsprecher entdeckte irgendwann einen Weg, seinen Geist in den Zeitstrahl zu transferieren und sich in dem Strahl durch den Tropfensprung zu bewegen.

Der Zeitstrahl wurde Anfang Oktober 2522 durch Matthew Drax neu kalibriert und geht seither nur noch eine sehr kurze Zeitspanne in die Zukunft, nämlich 37 Tage. (MX 175, MX 358)

2528 wurde in Folge der schlimmen Auswirkungen durch die Präsenz des vorbeiziehenden Streiters bei einem Kampf zwischen Städtern und Waldmenschen die Kontrollanlage beschädigt. Dabei verstellte sich die Zeitspanne von 37 Tagen, also 5 Wochen, auf 16 Jahre, weshalb Matt und Aruula bei der Rückkehr vom Mars statt 2528 im Jahr 2544 auf der Erde landeten. (MX 358, MX 359)

Besonderheiten

Personen, die in den Zeitstrahl gerieten