73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

2012 (Heftserie)

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

Dies ist eine einfache Auflistung aller 2012-Heftromane. Per Mausklick auf die Titel gelangt man zu einer Übersicht der Hefte mit ausführlicheren Informationen.

Der volle Titel der Parallelserie lautet 2012 – Jahr der Apokalypse.

Nach einer Verlagsinformation (JdA 1, LKS, sowie [1]) handelt es sich nicht um eine Ablegerserie von Maddrax im engeren Sinne, sondern um eine eigenständige Serie, die Elemente zweier Serien-Universen lose miteinander verknüpft, nämlich Die Abenteurer und Maddrax. Mit Heft 321 der Maddrax-Serie wird die Verknüpfung zur Maddrax-Serie geleistet. (MX 312, LKS) Die Serie kann deshalb als alternativer Vorläufer der Maddrax-Serie betrachtet werden. Alternativ deshalb, da die gesamte Serie auf einer alternativen Erde spielt.

Anmerkung: Ursprünglich hoffte man, die Serie fortführen zu können, was aber aufgrund der begrenzten Verkaufszahlen nicht realisierbar war. Deshalb handelt es sich bei der Serie dann doch um ein recht klassisches Spin-Off.


2012 – Jahr der Apokalypse

Zeichnung von Fabian Fröhlich auf der Rota-Seite
© Bastei-Verlag

Hintergrund

Die 2012-Serie betont den Abenteuer-Aspekt der Maddrax-Serie und spielt vor dem Hintergrund einer Besonderheit in einem der verschiedenen Maya-Kalender. Diese Besonderheit interpretieren manche Leute als Zeitpunkt des „Weltuntergangs“ der Maya-Schöpfung.[2] Tatsächlich jedoch beginnt lediglich ein neuer Zyklus der Maya-Zeitrechnung. (JdA 05, LKS)

Zur Entstehung der Serie erklärt der betreuende Redakteur und Lektor Michael Schönenbröcher: „Auf die Idee zu »2012« kamen wir, als ein Thema für einen weiteren MADDRAX-Ableger gesucht wurde, der nach SF und Grusel diesmal in Richtung Abenteuer gehen sollte. Und was lag da näher als der Maya-Kalender und der Weltuntergang, bzw. Kometeneinschlag im Februar 2012 (lt. MX-Historie). Dann aber gingen wir davon ab, »2012« zu einem SpinOff zu machen; die Serie sollte auch Leser interessieren, die MX nicht kennen. Und voilá, es scheint gelungen. Tom Ericson – dessen Alters-Geheimnis im nächsten Band gelöst wird – ist eine »Leihgabe« aus der Serie DIE ABENTEURER, die ich vor Jahren betreute. Auch hier galt: Der Leser soll DA nicht kennen müssen, um »2012« zu lesen. Aber natürlich werden Fans dieser beiden Serien etliche Anspielungen bemerken, was einen zusätzlichen Reiz ausmacht.“ (JdA 10, LKS)

Der Einfall lässt sich im MX-Forum zurückverfolgen bis zum März 2008, wo sie in einem Thread mit Ideen zu einem dritten SpinOff erstmals geäußert wurde.

Erscheinungsweise

Die aus 12 Heften bestehende Parallelserie erschien von September 2011 bis Februar 2012 in zweiwöchentlichem Rhythmus abwechselnd mit den Maddrax-Heftromanen im Bastei-Verlag, und zwar zwischen den Bänden MX 303 und MX 315. Sie konnte unabhängig von der Hauptserie gelesen werden. Sein letztes Heft leitet in die Hauptserie über. Die Verknüpfung erfolgte über Band MX 321.

Redaktion

Die Serie wurde redaktionell betreut von Michael Schönenbröcher.

Besonderheiten

  • Band 11: Menschheitsdämmerung hieß vor dem Erscheinen vorübergehend Entfesselte Gewalten.
  • Laut Auskunft auf dem COLONIA CON 2012 wird es keine weitere Fortsetzung als eigene Heftromanserie geben.

Gestaltung

Anmerkung: Die Rota-Seite ist in den Heften die erste zum Roman gehörige Seite nach dem Cover, meist die Seite 3. In der Serie 2012 – Jahr der Apokalypse zeigt sie eine Zeichnung mit Serienmotiven, die den Einleitungstext in der Mitte umrahmt.

Siehe auch

Weblinks

Quellen

  1. Verlagsinformation auf Facebook, abgerufen am 2. August 2011
  2. Maya-Kalender in der Wikipedia, abgerufen am 27. August 2011