70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Die Nacht der »Triffids«

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX359)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aktuell gibt es Probleme mit den Links in den Heftvorlagen. Wir warten auf die Aktualisierung einer wichtigen Software-Teilkomponente.

357 | 358 | 359 | 360 | 361


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 359)
359tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

3.55
(11 Stimmen)
Zyklus: Zeitsprung
Titel: Die Nacht der »Triffids«
Autor: Autor::Ansgar Back
Titelbildzeichner: Titelbildzeichner::Arndt Drechsler
Erstmals erschienen: Datum::22.10.2013
Hauptpersonen: Hauptpersonen::Matthew Drax, Hauptpersonen::Aruula
Handlungszeitraum: 2544
Handlungsort: Gdaans
Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Zurück auf der Erde, stranden Matt und Aruula nahe einer Küste im Meer. Um die Suche nach den Artefakten wieder aufnehmen zu können, müssen sie erst herausfinden, wo sie sich befinden.
Sie gelangen in die Stadt Gdaans, früher bekannt als Danzig oder Gdansk. Der Kratersee, wo Ira mit dem Amphibienpanzer PROTO auf sie wartet, liegt also in erreichbarer Entfernung. Doch bevor sie sich dorthin aufmachen können, bricht das Grauen über sie herein – in Form mordender Pflanzenwesen, die Matt an einen alten Science-Fiction-Klassiker erinnern...
© Bastei-Verlag

Handlung

Der Woiwode Marcin Ogromnek hat vor vielen Jahren Gdaans erobert und Geiseln der umliegenden Dörfer genommen, um ihre Bewohner zu zwingen, für ihn zu arbeiten. Er besitzt Maschinen, die mit Biogas angetrieben werden. Nun überfällt er mit seinen Truppen den Ort Avarron, dessen Anführer Sigurd ihm den Tribut verweigert hatte. Sigurd wird enthauptet, sein Kopf ins Zelt der Amazonenführerin Alekksa gelegt, um ihre Botmäßigkeit zu sichern.

Nach ihrer Rückkehr auf die Erde werden Matthew Drax und Aruula erst von einem Schwarm Kolks und dann von Amazonen in Empfang genommen. Matt wird erst einmal eingesperrt. Alekksa will Aruula kämpfen sehen, die sich zunächst gegen menschliche Gegnerinnen und schließlich gegen Avtariis, eine speziell gezüchtete, kleiner Abart der Avtare, durchsetzen muss. Sie bleibt siegreich und wird dann noch von einem von Wunden übersäten Mann attackiert. Nach fünf Tagen wird Matt zu Alekksa geführt, die von ihm und Aruula Hilfe gegen Marcin Ogromnek verlangt. Die Amazonen befassen sich mit Botanik und haben Triffids gezüchtet. Mit ihrer Hilfe wollen sie die Herrschaft des Tyrannen beenden. Ein Treffen mit Mihaa, einer verbündeten Medikerin in Gdaans, wird vereinbart. In der Stadt angekommen, liest Matt auf einer Anzeigentafel das aktuelle Datum: Auf der Tafel werden für das Wochenende Spiele angekündigt – für den 22. Oktober 2544. Somit haben sie beim Passieren des Zeitstrahls vom Mars ganze 16 Jahre übersprungen anstatt der „normalen“ 5 Wochen!

Als Mihaas Assistent gelangt Matt in die Festung und will sich umsehen, erregt allerdings Aufmerksamkeit und wird gefangen genommen. Aruula fliegt mit dem Mag-1 zu den Amazonen, um sie zu verständigen, dass der Angriff vorgezogen werden muss. Ein Helfer will das Antidot gegen die Killerpflanzen in die Wasserversorgung der Stadt einleiten, um die Bewohner zu schützen, wird aber von Grassny erwischt. Da sie davon nichts weiß, gibt Mihaa das Signal an die Züchter in der Stadt, ihre Exemplare freizusetzen. Aruula fliegt die Triffids in die Festung. Sie bemerkt den verhafteten Helfer und fliegt zum Wasserwerk, um sein Werk zu beenden. Dann befreit sie den an einen Turm gebundenen Matt, beschädigt jedoch das Mag-1. Die Rebellen unter Alekksas Führung dringen in die Stadt ein. Marcin Ogromnek flieht mit seinem Buggy und will damit Alekksa und Matt zur Strecke bringen. Aruula greift ein und gerät in die Gewalt des Woiwoden, der jedoch von einem Triffid erwischt wird. Aruula bleibt unbehelligt, da sie von dem Gegenmittel getrunken hat.

Anmerkung: der Titel spielt auf einen mehrfach verfilmten Roman von John Wyndham an, der im Original „The Day of the Triffids“ heißt und in Deutschland unter dem Titel Die Triffids veröffentlicht wurde. Der Bezug wird im Roman auch hergestellt, da Matthew Drax sich an einen Film erinnert und die Pflanzen so bezeichnet.