Aktuell läuft eine neue Umfrage zur Problematik mit den diversen Parallelwelten!

Izmir

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Izmir
Koordinaten 38° 25' 7.86" N, 27° 7' 43.39" E
Die Karte wird geladen …
Land: Tuurk
Kontinent: Euree
Quellen: MX 453


Izmir ist eine Stadt in Tuurk.

Beschreibung

Die Hafenbucht von Izmir hat viele Riffe und Untiefen. Teilweise ragen die ins Meer gestürzten Felsbrocken aus dem Wasser, meist lauern sie jedoch nur sehr knapp unter der Wasseroberfläche. Tuurk wurde weitgehend von den Auswirkungen eines Tsunamis verschont, aber ein Ausläufer davon hat auch Izmir getroffen. An Land gespülte Trümmer und Schlamm bedecken die umliegenden Straßen. Einige Wege waren von eingestürzten Gebäuden blockiert, und hier und da klafft ein tiefer Spalt im Boden. In der Ruinenstadt gibt es eine Festungsanlage mit Kavernen darunter. (MX 453)

Die in den Ruinen lebenden Menschen wurden von der hiesigen Techno-Enklave unter der Leitung von Aran Kormak unterdrückt. Kormak benutzte von ihm gezüchtete Siragippen, um mit ihnen einen Schutzring um die Stadt zu bilden. Die Ruinenbewohner sollten für ihn Reisende angreifen und stellten für diesen Zweck auch vergiftete Waffen aus Spinnen-Chitin her. Verfehlungen wurden mit Menschenopfern bestraft. Die Menschen hatten keine Hoffnung auf Flucht. Kaum einer glaubte, durch den Spinnenwall zu kommen oder gegen die Technologie der Enklave anzukommen. Es ist unbekannt, wie die Lage in der Stadt ist, nachdem Kormak die Enklave verlassen hat. (MX 453)

Bekannte Bewohner

Geschichte

Circa um 2537 kamen Aran Kormak und Vasraa Uon nach Izmir und übernahmen die hiesige Bunker-Enklave.

Anmerkung: Die Übernahme der Enklave wurde noch nicht in den Romanen beschrieben. 2537 wurde Kormak aus dem Bunker Bodrums verbannt und zog mit Vasraa nach Izmir. Bei seinem nächsten Auftritt führte Kormak schon die Izmir-Enklave. (MX 453, MX 508)

Matthew Drax suchte Izmir 2548 auf der Suche nach geeigneten Menschen für die Evakuierung nach Novis auf. Er traf auf Aran Kormak, der mit einem falschen Notsignal Menschen in die Stadt lockte. Matt erkannte jedoch Kormaks böse Machenschaften. Er nutzte einen Aufstand der Ruinenbewohner, um dem General einen falschen Peilsender unterzuschieben und setzte sich dann Richtung Bodrum ab. (MX 453)