74.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Die schlafende Stadt

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weltenriss (Zyklus)

 | ???

571 | 572 | 573 | 574 | 575


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 573)
573tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
3.71
(7 Stimmen)
Zyklus: Weltenriss (Zyklus)
Titel: Die schlafende Stadt
Text: Stefan Hensch
Cover: Nikolay_Voronin, Dariush M, Quardia
Erstmals erschienen: 04.01.2022
Personen: Victorius, Aran Kormak
Handlungszeitraum: 2551
Handlungsort: Basis, Château-à-l'Hauteur, Dunkle-Welt, Victoora-See
Zusätzl. Formate: E-Book

Das Dunkle Herz der Stadt ist geschwächt, das müssen die Gefährten nutzen. Doch der Mord an Pilou wiegt schwer, und Pilatre de Rozier kann die Tat nicht vergessen. Schlechte Voraussetzungen für einen koordinierten Angriff.

Und auch mit Victorius steht es in der Parallelwelt nicht zum Besten; im Gegenteil. Der Untergang von Southland und seine Schuld am Tod der Geliebten macht ihn zur leichten Beute von Umbusi, seinem inneren Dämon.
© Bastei-Verlag

Handlung

Nachdem ihre „bösen“ Kopien den Enkel Pilatre de Roziers, Pilou, getötet haben, ist das Verhältnis des Kaisers zu seinen früheren Vertrauten Matt und Aruula zerrüttet. Mit Beharrlichkeit und der Unterstützung Iras gelingt es Matt zwar, ihm seinen Plan zur weiteren Eindämmung der Dunklen sowie der Bergung Victorius' von der Parallelwelt jenseits des Portals im Herzen der Dunklen Stadt zu unterbreiten – Pilatres Schmerz über den Verlust und den unbeabsichtigten Vertrauensbruch bleiben aber lebendig, lassen ihn gar über Vergeltung nachdenken. Das weitere Vorgehen wird also im Audienzsaal in Chateau-a-l'Hauteur abgestimmt und, wie es zunächst den Anschein hat, reibungslos durchgeführt: Grao, Ira und Quart'ol fingieren mit den kaiserlichen Truppen einen Militärschlag gegen die Dunklen, während Matt, Aruula und Quart'ol die Ablenkung nutzen, um per Transportqualle ins Zentrum der Stadt vorzustoßen, das „Herz“ mit einer großen Menge Semtex in die Luft sprengen und das mit Hilfe des Tachyonengezüchts Queen Choyganmaa geöffnete Portal mit bionetischem Material stabilisieren. Der Plastiksprengstoff wird aus Fort Knox, das bionetische Material mittels einer raffinierten Operation aus der hydritischen Forschungsstation vor der Küste Mombassas beschafft. Der kühne Plan funktioniert zwar, doch kann Shadar, dessen Bewusstsein vom Herzen der Stadt absorbiert wurde, ihn durchschauen, weil er unbemerkt in Aruulas Bewusstsein eindringt. Er plant, die Akteure ihr Vorhaben durchführen und im Glauben zu lassen, einen Sieg davongetragen zu haben, um dann einen guten Moment zu finden, die Invasion der Dunklen durch das geöffnete Portal zu intensivieren. Unterdessen aber muss Umbusi, der als Dibbuk bzw. Geistwanderer der Dunklen in Victorius' Bewusstsein eingedrungen ist und zeitweilig die Vorherrschaft über den Körper des Prinzen errungen hat, ein Schwächerwerden der Präsenz des dunklen Gottes feststellen. Überall in Afra sind Tempelanlagen und Schreine verkommen; die Menschen fallen vom Glauben ab. Als Umbusi, konfrontiert mit seiner Vergangenheit, als er noch einen Körper hatte, einen Moment der mentalen Schwäche erleidet, nutzt Victorius die Gunst der Stunde und überlistet seinen Okkupierer mithilfe eines der Kristallsplitter-Amulette, die einst zum Schutz gegen die Dunkle Bedrohung angefertigt wurden. Als das 30 Meter durchmessende Portal am Weltenriss stabilisiert ist und durch eine Fernsteuerung geöffnet und geschlossen werden kann, machen sich Matt und Aruula an Borde der RIVERSIDE auf den Weg auf die andere Seite, um Victorius zu suchen. Jetzt wird Kaiser Pilatre aktiv, schickt Quart'ol unter Vorgauklung falscher Tatsachen fort und übernimmt dessen Dienst an der Fernsteuerung. Er öffnet das Portal, um sich selbst auf die Suche nach Victorius zu machen und Matt, fernab dieser Welt, zu bestrafen.

Weblinks