74.4% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Pilatre Victorius

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Pilou)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Überblick
Vorname: Pilatre Victorius
Spitzname: Pilatre jr., Pilou
Geschlecht: Männlich
Herkunft: Afra
Volk: Mensch, Barbar, Kaiserreicher
Aufenthaltsort: Afra, Château-à-l'Hauteur


Pilatre Victorius, kurz Pilatre jr., (* um 2522) ist der Sohn von Victorius und Salimata, sowie der Enkel von Pilatre de Rozier. Meistens wird er mit seinem Spitznamen Pilou angesprochen. (MX 550)

Beschreibung

Pilatre jr. hatte hellbraune Haut und trug eine Perücke mit blonden Locken. Äußerlich sieht seinem Vater Victorius sehr ähnlich. (MX 550)

Er war ein Heißsporn, der zu vorschnellen Handlungen neigte. (MX 550)

Er trägt den gleichen Vornamen wie sein Onkel Pilatre de Rozier, sowie den Namen seines Vaters als zweiten Vornamen. Salimata hatte den Namen allein bestimmt, da sie und Victorius bei Pilatre jr. Geburt getrennt lebten. (MX 247)

Geschichte

Pilatre Victorius wurde um 2522 in der Hafenstadt Arriver geboren und lebte dort allein mit seiner Mutter Salimata. Irgendwann zwischen 2522 und 2525 verließen die beiden die Stadt Richtung Süden, um zu Salimatas Verwandten zu ziehen. (MX 219)

Anmerkung: Nicht wundern! In MX 219 heißt es fälschlicher Weise, das Salimata eine Tocher bekommen habe. Erst in MX 247 wird Pilatre jr. als Victorius Sohn eingeführt.

Salimata wurde zur Bürmeisterin des Dorfes Spekgulf. Im Juli 2525 lernte Pilatre jr. seinen Vater Victorius kennen, als dieser ins Dorf kam, um sich mit Salimata zu versöhnen. Salimata blockte aber zunächst jegliches Gespräch ab. Nur dank dem Kindermädchen Nelli und der Haushälterin Nanda konnte Pilatre jr. Zeit mit seinem Vater verbringen.(MX 247)

Als Spekgulf vom Riesenpilz angegriffen wurde, verhalf Victorius Salimata und seinem Sohn zur Flucht. Mit einer Roziere flogen sie Richtung Wimereux-à-l'Hauteur, wurden unterwegs aber vom Todesrochen Thgáan angegriffen und stürzten ab. (MX 247) Matthew Drax und Aruula fanden das Wrack und nahmen die drei an Bord ihres Gleiters mit zur Wolkenstadt, welche inzwischen von Daa'tan zum Absturz gebracht wurden war. Pilatre jr. und Salimata zogen daraufhin zusammen mit den restlichen Überlebenden der Wolkenstadt nach Toulouse-à-l'Hauteur. (MX 248)

2551 lebte Pilatre jr. zusammen mit Salimata in Château-à-l'Hauteur. Um Verwechslungen mit seinem Onkel zu vermeiden wurde er nur noch mit dem Spitznamen Pilou angesprochen. An dem Tag, als sein Vater von einer Expedition durchs Kaiserreich zurück kehren sollte, wurde ein Großteil des Victoriasees mit einem Areal aus einer Parallelwelt ausgetauscht. Pilatre de Rozier sandte eine Expedition los, um das Areal zu erkunden, jedoch verschwanden die Späher spurlos. Pilou überredete seinen Onkel dazu, eine zweite Expedition führen zu dürfen, um nach den Vermissten zu suchen.(MX 550)

Pilous Trupp erlag dem mysteriösen Einfluss des Areals. Die Soldaten begannen sich gegenseitig umzubringen, bis ihre Roziere abzustürzen drohte. Dies konnte Matthew Drax mithilfe der RIVERSIDE verhindern. Matt brachte die Überlebenden nach Château-à-l'Hauteur, wo Pilou bericht erstattete. Nachdem Matthew Drax und Aruula aufgebrochen waren, um das Areal zu untersuchen, erfuhr Pilou von Pilatres Plänen sein Amt nieder zu legen. Sollte es ihnen bis zum Ende der Krise nicht gelingen, den sich in der Parallelwelt aufhaltenden Victorius zurück zu holen, sollte Pilou zum nächsten Kaiser des Kaiserreiches werden. (MX 550)