74.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Shadar

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Überblick
568tibi.jpg
Shadar und das dunkle Herz - Cover MX 568
© Bastei Lübbe
Stellung: Gottsprecher
Name: Shadar
Spitzname: Gabensammler
Geschlecht: Männlich
Herkunft: Dunkle-Welt
Gruppierung: Dunkler
Volk: Mensch
Aufenthaltsort: Tot
Sterbejahr: 2551


Shadar († 2551) war der Anführer der Dunklen, die in unsere Welt versetzt wurden, und Elloas Geliebter.

Beschreibung

Shadar war hellhäutig und stammte nicht aus Afrika. (MX 550)

Geschichte

Der Weltenwechsel

Der nachfolgende Abschnitt beschreibt die Handlung in einer Parallelwelt!

Dunkle-Welt - Shadar war ein "Sprechvater" und hatte damit das Privileg Vater eines zukünftigen Gottessprechers zu werden, sofern er eine Partnerin fand welche die selben Kräfte besaß wie er. Im Gegensatz zu normalen Dunklen hatte der dunkle Keim aber noch keine besondere Fähigkeit in Shadar manifestiert. Er galt deswegen als Sonderling und Aussenseiter. (MX 550)

Im Dezember 2413 reiste Shadar nach Afrika und besuchte Shadar einen Tempel am Rande der dunklen Stadt. Dort erhoffte er, endlich seine besondere Gabe zu erhalten. Die Stele im Tempel zeigte jedoch keine Reaktion. Danach pilgerte Shadar zusammen mit anderen Gläubigen Richtung Stadtzentrum, wo sich eine heilige Stätte ihres Gottes befand. Da wurde die Stadt von einem seltsamen Phänomen erfasst und in eine andere Welt versetzt. (MX 550)


Die dunkle Stadt tauschte die Welt mit dem Victoriasee in Afra. Vom See blieben nur einzelne Wasserstreifen zurück, die sich nun über die Stadt ergossen. Shadar schaffte es, sich mit den Ketten eines Züchtigungspfahls zu fixieren und überlebte dadurch die Sturmflut. Nachdem er den Schock des Weltenwechsels überwunden hatte, sah er sich dazu auserwählt diese Welt mit dem dunklen Keim zu überziehen. (MX 550)

In den Trümmern eines eingestürzten Hauses fand Shadar den tödlich verletzten Pilger Paidan. Dieser bat Shadar darum, bei ihm zu bleiben da er nicht alleine sterben wollte. Als Shadar erzählte, dass er sich für auserwählt hielt, wurde er dafür von Paidan verspottet. Shadar erschlug den Sterbenden und bemerkte danach, das Paidans Fähigkeit der Teleportation auf ihn übergegangen war. Nach ein paar Test-Sprüngen mit der geraubten Fähigkeit traf er auf eine Frau, Elloa. Er infizierte sie mit dem dunklen Keim und bemerkte dabei, dass sie von sich aus schon von Hass und Bosheit zerfressen war. Shadar fühlte sich von Elloa angezogen und beschloss, sie zu seiner Frau zu machen. (MX 550)

Elloa fieberte nach der Infektion zwei Tage lang. Shadar blieb die Zeit über bei ihr. Danach führte er sie ins Zentrum der Stadt, um sich an der starken dunklen Energie der heiligen Städte zu stärken. Elloa erzählte ihm von dieser Welt und dem Kaiserreich. Als die beiden einen Gleiter am Himmel sahen, beschloss Shadar dem Fluggeärt zu folgen. In einem Wald in der Nähe sahen sie, wer die Maschine geflogen hatte - Matthew Drax und Aruula. Aruula war vom dunklen Keim infiziert und versuchte Matt zu töten. (MX 550) Shadar verhinderte den Mord, da er Matt lieber infizieren wollte. Zuvor wollte er sich aber Aruulas Lauschsinn| aneignen, den er für eine durch den Keim entstandene Gabe hielt. Statt dessen saugte er die böse Energie aus Aruula heraus und machte sie wieder normal. Shadar zog sich mit Elloa zurück. (MX 551)

Kampf gegen das Kaiserreich

....

Später starb Shadar beim Versuch das Portal in seine Parallelwelt zu öffnen. (MX 574)