70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Vera Akinora Tsuyoshi

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vera Akinora Tsuyoshi war Marsianerin aus dem Haus Tsuyoshi, Bewohnerin von Elysium, Ehefrau von John Carter Tsuyoshi, Mutter von Maya Joy Tsuyoshi, Großmutter von Nomi Marlyn Tsuyoshi und Londo Lorres Tsuyoshi, Tante von Maya Joy Tsuyoshi, Chandra Tsuyoshi und Cansu Alison Tsuyoshi, ehemalige Präsidentin, Historikerin und Philosophin.

Beschreibung

Vera Akinora Tsuyoshi hatte dunkle mandelförmige Augen und hohe Wangenknochen.

Geschichte

Sie wurde 2399 geboren. In ihrer Jugend hatte sie ein kurzes Verhältnis mit Jarro Fachhid Gonzales.

Sie wurde 2492 zur Präsidentin gewählt, legte dieses Amt aber nach der Ermordung ihres Mannes 2504 quasi ab und übergab die Regierungsgeschäfte an ihre neue Beraterin und spätere Nachfolgerin Cansu Alison Tsuyoshi.

Mehrere Jahre nach dem Tod ihres Mannes legte Vera Akinora Tsuyoshi den Präsidentschaftsposten offiziell ab und zog mit ihrem Enkelkind Nomi Marlyn Tsuyoshi in den Wald. Sie passte dort auf ihre Enkelin auf, während deren Eltern auf der Mondstation arbeiteten.

Anfang 2522 ließ sie sich zu Sternsang bringen, um ihn über die bevorstehende Ankunft von Matthew Drax zu informieren und ihn eindringlich vor den Folgen zu warnen. Gemeinsam beschloss man, Matthew Drax zu entführen, ein Plan, der mit einer spektakulären Aktion glückte. (MX 155) Da man sie und ihre Tochter recht schnell mit der Entführung in Beziehung brachte, musste sie fliehen. Fedor Lux, der sie die ganze Zeit auf dem Laufenden hielt, versteckte sie in seinem eigenen Haus. Hier erfuhr sie von der Zerstörung der Siedlung von Windtänzer und dem Tod Rosens, was sie schwer mitnahm. (MX 156)

Nach dem Rücktritt von Cansu Alison Tsuyoshi überzeugte sie mit Windtänzer zusammen ihre Tochter Maya, den Posten der Interimspräsidentin zu übernehmen. Sie selber kehrte bald darauf mit Nomi in den Wald zurück. (MX 161)

Im April 2522 wurde sie zusammen mit Nomi und Morgenblüte von Sympathisanten des Felsenvolks gefangen und entführt. (MX 162) Sie wurden schließlich von den Waldmenschen beim Ältesten aufgespürt und befreit. (MX 163)

Sie starb 2525 eines natürlichen Todes.