71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Mensch

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Mensch bezeichnet im Maddrax-Universum im Allgemeinen die menschlichen Bewohner der Erde und anderer Orte.

Beschreibung

Gemeint sind alle Menschen vor und nach der Kometenkatastrophe , also auch Technos und Barbaren, ebenso die Marsianer, aber auch die stark veränderten Abkömmlinge in der Zukunft, zum Beispiel die Gruppierung der Archivare. Die menschlichen Zeitreisenden wie Matthew Drax, Jennifer Jensen, Jacob Smythe und einige andere gehören ebenfalls dazu. Auch Menschen in und aus Parallelwelten zählen dazu.

Von den Taratzen und den Wulfanen werden die Menschen als Nackthäuter bezeichnet.

Anmerkung: Wie weit die humanoiden Züchtungen aus daa'murischen Experimenten als menschlich gelten können, nämlich die vier Hauptvölker in der Umgebung des Kratersees und die Wulfanen und Drakullen, ist fragwürdig. Zumindest die Narod'kratow und die Wulfanen haben als Grundlage unter anderem menschliche DNA. Ob menschliches Erbgut auch bei der Erschaffung der Rriba'low, Mastr'ducha, Woiin'metcha und Drakullen verwendet wurde, ist nicht bekannt.

Geschichte

Die Synapsenblockade der Daa'muren führte nach der Kometenkatastrophe am 8. Februar 2012 zu einer weltweiten, jahrhundertelangen Verdummung großer Teile der Menschheit. Nach dem Erlöschen der Blockade entwickelte sich die Intelligenz der Menschheit wieder weiter.

Aus den Nachkommen der Menschen, die 2010 mit der BRADBURY auf dem Mars notlandeten, haben sich im Laufe der Jahrhunderte die Marsianer entwickelt. Sie sind menschlicher Abstammung, haben sich aber genetisch an die marsianischen Umweltbedingungen angepasst.

2548 bis 2549 siedelten tausende Menschen wegen der drohenden Kollision des Erdmondes mit der Erde auf den Mond Novis im Ringweltsystem um.

Siehe auch