73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Wer den Sturm sät...

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX162)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wandler | 

 | Ausala

160 | 161 | 162 | 163 | 164


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 162)
162tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

3.33
(3 Stimmen)
Zyklus: Mars
Titel: Wer den Sturm sät...
Autor: Susan Schwartz
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenillustrator: Matthias Kringe
Erstmals erschienen: 04.04.2006
Hauptpersonen: Matthew Drax, Chandra, Sternsang, Windtänzer, Maya Joy Tsuyoshi, Roy Braxton, Clarice Braxton, Ranjen Angelis, Samari Bright, July Tsuyoshi, Rasfar Jakob, Kristallträumer, Schnellwasser
Handlungszeitraum: 2522
Handlungsort: Mars, Noctis Labyrinthus
Besonderes:

Chandra-Starschnitt 2 von 6, MX-Cartoon

Vorschau

Die Suche nach der Kristallgruft steht unter keinem guten Stern. Nicht nur, dass die Zeit drängt – kurz vor dem Ziel gerät der Zeppelin, mit dem die Expedition unterwegs ist, in einen gewaltigen Sandsturm. Ein Sturm, der gerufen wurde? Was erst undenkbar klingt, wird bald von einer unheimlichen Entdeckung untermauert: Im Noctis Labyrinthus leben Menschen! Und die sind über die Eindringlinge gar nicht erfreut. Bald sehen sich Matt Drax, Maya und Chandra Kräften gegenüber, die sich so wenig beherrschen lassen wie ein Marssturm und genauso tödlich sind… © Bastei-Verlag

Handlung

Mit dem Luftschiff AENEA bricht eine Expedition unter Führung von Maya Joy Tsuyoshi ins Noctis Labyrinthus auf. Neben ihr sind dabei: Matthew Drax, Windtänzer, Chandra Tsuyoshi, die Zwillinge Roy und Clarice Braxton und einige weitere Marsianer.

Während der Reise wird Matt von Maya auf die Probe während des Fluges mit einem Flugdrachen gestellt. Er besteht die Vertrauensprobe und gilt damit in die Gemeinschaft aufgenommen. Zu aller Verwunderung und einiger Empörung macht Maya ihn kurz danach sogar zu ihrem Stellvertreter und erklärt ihn zudem "dem Haus Tsuyoshi zugehörig, womit er augenblicklich alle Rechte und Pflichten eines Marsianers erwirbt.

Doch die Suche nach der Kristallgruft steht unter keinem guten Stern. Nicht nur, dass die Zeit drängt - kurz vor dem Ziel gerät der Zeppelin, mit dem die Expedition unterwegs ist, in einen gewaltigen Sandsturm. Mit den drei an Bord befindlichen "GOLIATHs" - den panzerähnlichen Landungsschiffen - versucht das Erkundungsteam sich vor dem Sturm in Sicherheit zu bringen. Mit geringen Verlusten und einigen Verletzten überleben die Teilnehmer. Windtänzer macht Andeutungen, dass dieser Sturm "gerufen" wurde.

Was erst undenkbar klingt, wird bald von einer unheimlichen Entdeckung untermauert: Im Noctis Labyrinthus leben Menschen! Und die sind über die Eindringlinge gar nicht erfreut, als sie unter Matts Führung in eine Fabrikanlage der Alten vordringen, in denen es noch Kristalle gibt! Doch größtenteils handelt es sich um "Schwarze Kristalle", die einen destruktiven Einfluss auf die Menschen haben. Als Matt, Maya Joy Tsuyoshi und Chandra endlich den einzigen "positiven" Kristall finden, werden sie vom Felsenvolk überrumpelt. Windtänzer, der mental diese Leute schon länger spüren konnte und dessen "böse" Existenz schon gefühlt hatte, leidet besonders unter dem Einfluss der schwarzen Kristalle. Die Canyonbewohner fordern die Zerstörung des für ihre Begriffe schlechten Kristalls. Um in dessen Besitz zu gelangen, lassen sie Altpräsidentin Vera Akinora Tsuyoshi, Mayas Tochter Nomi Tsuyoshi und Windtänzers Tochter Morgenblüte als Geiseln nehmen und stellen ein Ultimatum.

Weblink