71.2% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Geburtstagsbanner-20-Jahre-MX.jpg
Herzlichen Glückwunsch zum 20-jährigen Bestehen der Maddrax-Serie am 8. Februar 2020!

Das Maddraxikon hat alle Fans an diesem Ehrentag in den hauseigenen Jubiläums-Chat eingeladen! Überraschungsgäste inklusive!

(Das Chat-Logbuch kann weiterhin eingesehen werden.)

Deus ex machina

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX511)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
509 | 510 | 511 | 512 | 513


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band Nummer::511)
511tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
1.00
(2 Stimmen)
Zyklus: Parallelwelt
Titel: Deus ex machina
Autor: Jana Paradigi, Ramon M. Randle
Titelbildzeichner: studioalef, tsuneomp
Erstmals erschienen: 20.08.2019
Hauptpersonen: Aruula, Quart'ol, Matthew Drax, Patrem
Handlungszeitraum: 2549
Handlungsort: Parallelwelt
Besonderes:

Teil 2 des Doppelbandes

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Während Ydiel im Kolosseum einen Kampf auf Leben und Tod bestreitet und Aruula und Quart'ol versuchen, ihm aus dem Untergrund heraus beizustehen, dürfen sie auf Matthew Drax nicht hoffen. Er hat seine Freunde im Stich gelassen, ist zusammen mit Patrem abgeflogen. Er lässt ein Rom hinter sich, das zur Todesfalle geworden ist. Denn was niemand weiß: Nur wenige Stunden noch, dann wird die Anomalie kollabieren und alles im weiten Umkreis ins Nichts reißen ...
© Bastei-Verlag

Handlung

Aruulas Rettung gerät ins Stocken, als sie den Wasserablauf des Kolosseum erreichen, ihn aber nicht öffnen können. Ydiel bemerkt sie aber, schöpft neuen Mut und kann den Kampf für sich entscheiden. Als man den Echsenmann zurück ins Verlies bringt, wird er von Shin'loas Sippe zusammen mit allen übrigen Gefangenen befreit. Aruula und die Hydriten verstecken sich in einer Höhle an der Küste vor den römischen Soldaten. Im Palast sucht Cesar Aticus verzweifelt nach Patrem. Er verwüstet das Labor des Archivaren und trinkt wahllos alle Mixturen die er finden kann, um den "Göttertrank" zu finden, von dem Patrem ihn abhängig gemacht hat. Dabei aktiviert Aticus unwissend den Roboter Elenore und schickt ihn auf die Suche nach seinem Schöpfer. Der instabile Zeistopper sendet zunehmende Druckwellen aus, was schließlich zu einer Panik in der Stadt führt.

In der Zwischenzeit muss Matthew Drax feststellen, das auch Agartha in eine Parallelwelt versetzt wurde. Dort wo die Stadt einst war finden er und Patrem Stollen vor, in denen Riesenwürmer hausen. Auf der Flucht vor diesen Kreaturen kann sich Matt endlich vom Stirnreif befreien, mit dem der Archivar ihn kontrolliert hatte. Matt fesselt Patrem und fliegt mit ihm nach Rom zurück. Sie kommen jedoch zu spät und werden vom Explosionsfeld des Zeitstoppers gestreift, was sie ca. eine Stunde in die Vergangenheit versetzt. Der Gleiter muss notlanden und Patrem gelingt schwer verletzt die Flucht. Matt ortet Aruulas Tachyonen-Abstrahlung und nimmt sie, Ydiel, Quart'ol sowie Shin'loas Sippe an Bord und bringt sie nach Rymaris. Matt und Aruula fliegen zurück nach Rom, in der Hoffnung die Explosion noch verhindern zu können, jedoch geraten sie wieder mit Patrem aneinander, der seinen Geist in das künstliche Gehrin im Roboter Elenore transferiert hat. Ihnen bleibt nur die Flucht. Rom vergeht in einer blauen Explosion. Die Stadt wird aber nicht zerstört, sondern erneut in eine andere Zeit versetzt.

Links