71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Über den Tod hinaus

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX513)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
511 | 512 | 513 | 514 | 515


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band Nummer::513)
513tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
3.00
(eine Stimme)
Zyklus: Parallelwelt
Titel: Über den Tod hinaus
Autor: Lucy Guth
Titelbildzeichner: Jan Balaz
Erstmals erschienen: 17.09.2019
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula, Rulfan (Person), Wulf, Jacob Smythe
Handlungszeitraum: 2549
Handlungsort: Coellen
Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Die Parallelwelt-Areale halten für Matthew Drax und seine Gefährten nicht nur Gefahren und Schrecken bereit, sondern auch weit angenehmere Überraschungen. Eine solche eröffnet sich ihnen, als Coellen am Rhein von dem Phänomen betroffen wird. Die Stadt stammt aus einer Welt, in der die Daa'muren die Oberhand errungen haben und zum letzten Schlag gegen die Menschen ausholen – und es befinden sich gleich zwei alte Bekannte in diesem Areal. Für sie sind die Jahrzehnte anders verlaufen, doch manches ändert sich nie – im Guten wie im Bösen. Für Matt und Aruula ist es das Wiedersehen mit zwei Toten ...
© Bastei-Verlag

Handlung

2520 – Coellen in einer Parallelwelt

Matthew Drax und Aruula wurden in einer Parallelwelt von einem als Nosfera getarnten Daa'muren getötet. Rulfan bereitet sich mit einem Aufgebot der Coelleni zur Entscheidungsschlacht am Kratersee vor, um die Pläne der Daa'muren zu durchkreuzen. Da erschüttert ein Beben Coellen und blau-grüne wie Polarlichter ausschauende Lichtschlieren erscheinen am Himmel. Die Abenddämmerung weicht einem Sonnenaufgang.

2549 – Coellen

Ausgesandte Kundschafter berichten von einer rasch wachsenden Coellen umschließenden Hecke. Rulfan versucht daraufhin vergeblich sich mit einem Flammenwerfer einen Durchlass zu brennen. Er sucht den lokalen Seher Etkütt auf. Kurz nachdem Rulfan die Coellen-Burg inspiziert hat, fliegt diese durch eine Explosion in die Luft. Der Befehlshaber der Burg, Rulfans alter Freund Tones, findet dabei den Tod. Zunächst werden die Daa'muren dafür verantwortlich gemacht. Als aber Nachricht von der Zerstörung der als Strafanstalt genutzten Siegburger Feste eintrifft, kommt Rulfan der Verdacht, dass auch ein dort ein halbes Jahr zuvor am Kratersee festgenommener inhaftierter Wissenschaftler verantwortlich sein könnte – Jacob Smythe!

Einen Racheakt fürchtend, quartiert Rulfan seine Familie im scheinbar sicheren Rathaus ein. Kurz darauf landen Matt und Aruula mit ihrem Gleiter auf dem Domplatz. Sie können Rulfan überzeugen, dass sie keine Daa'muren, sondern Freunde aus einer anderen Welt sind.

Rückblick: Köln 2012

Eine Gruppe von Wissenschaftlern hat in den Gewölben der Technischen Hochschule Köln überlebt. Sie versuchen Kontakt mit anderen Überlebenden aufzunehmen. Die Kommunikationsexpertin Petra Höckers startet dazu ein Projekt zur Verstärkung von Hochfrequenzsignalen. Bei einem Experiment sterben alle Wissenschaftler außer einem unbekannten Chronisten.

2549

Smythe findet das Tagebuch mit den Aufzeichnungen, will allerdings zunächst seine Rache an Rulfan vollziehen. Er entführt mit einer Gruppe anderer Ex-Sträflinge Rulfans Familie aus dem Rathaus und stellt Rulfan ein Ultimatum. Da er von seinen Spionen erfahren hat, dass auch die tot geglaubten Maddrax und Aruula am Leben sind, stellt er ihnen in den Ruinen der Hochschule eine Falle.

Matthew und Aruula können in einer dramatischen Aktion Rulfan und seine Familie befreien und entkommen knapp der von Smythe mit einer alten Apparatur ausgelösten Zerstörung des Gebäudes. Aber auch Smythe überlebt das Inferno.

Weblinks