70.6% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Geisterstadt Washington

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX245)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Afra | 

 | Schatten

243 | 244 | 245 | 246 | 247


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 245)
245tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

4.00
(3 Stimmen)
Zyklus: Antarktis
Titel: Geisterstadt Washington
Autor: Mia Zorn
Titelbildzeichner: Koveck
Erstmals erschienen: 09.06.2009
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula, Mr. Black, Miki Takeo
Handlungszeitraum: 2525
Handlungsort: Waashton

Vorschau

Als Matt Drax und Aruula nach Waashton zurückkehren, erwartet sie ein Bild des Grauens: Durch die Straßen schieben sich giftgrüne Gallertwesen, und nirgends finden sie eine lebende Seele. Über dem Pentagon liegt ein Hauptteil der grünen Masse – gibt es im Bunker darunter vielleicht noch Überlebende? Doch selbst wenn, ist es unmöglich, an sie heranzukommen, denn nichts scheint dem fremdartigen Wesen, das die ehemalige Metropole zur Geisterstadt gemacht hat, zu schaden...
© Bastei-Verlag

Handlung

Im Pentagon-Bunker wird die Lage allmählich prekär, der Blob hat ihn hermetisch abgeriegelt und langsam geht der Sauerstoff zu Ende. Während Mr. Black und die Präsidentin Alexandra Cross versuchen, die aufkommende Panik zu dämpfen und dabei in ein leidenschaftliches Techtelmechtel geraten, befürchten die Trashcan Kids, einen Virus eingeschleppt zu haben, als sie die Ableger des Blobs einschmuggelten. Denn immer mehr Leute erkranken an Fieber und Geschwüren, das lebensbedrohliche Formen annimmt. Miki Takeo und Shiro indessen begeben sich außerhalb des Bunkers, um nach einer Lösung zu suchen, werden aber augenblicklich verschlungen. Doch unerwartete Hilfe naht: Matthew Drax und Aruula kehren zurück von ihrem Trip in die Antarktis. Was hat der Flächenräumer in den Appalachen angerichtet? Wurde Waashton gefährdet? Ihre schlimmsten Befürchtungen scheinen wahr zu werden, denn die Stadt ist wie ausgestorben und nur mit Glück können sie den Attacken des Blobs entkommen. Es gelingt ihnen, Miki Takeo und Shiro zu befreien und gemeinsam ein Gegenmittel gegen die monströsen Kreaturen zu entwickeln. Währenddessen zeigt sich im Bunker, dass ein Verräter unterwegs ist, der die Angst der Flüchtlinge nutzt, um sie perfide zu töten. Mit einem Trick gelingt es, ihn zu entlarven, während unter den Blobs aufgeräumt wird.

Weblink