71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Das Aruula-Projekt

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX127)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Daa'muren | 

 | Mars

125 | 126 | 127 | 128 | 129


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band Nummer::127)
127tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
4.20
(5 Stimmen)
Zyklus: Wandler
Titel: Das Aruula-Projekt
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Candy Kay
Erstmals erschienen: 30.11.2004
Hauptpersonen: Ninian, Nr. 5, Arthur Crow
Handlungszeitraum: 2520
Handlungsort: Meeraka
Besonderes:

7. Teil des Matthew Drax-Starschnitts, 2 Bilder und Charakterentwurf zu Ninian von Candy Kay, Bild des Autors Christian Montillon

Vorschau

Die Zeit läuft gegen Aruula. Orientierungslos irrt sie durch eine fremde Landschaft, von einem Unwetter gepeitscht und von ihren Freunden getrennt. Sie ist dem Tode geweiht, aber sie weiß es nicht. Zudem scheint es, als würde sie ihren Verstand verlieren. Denn plötzlich... sieht sie sich selbst! Oder ist es eine Fremde, die mit irrem Blick, verschmutzt und gehetzt vor ihr auftaucht, um gleich wieder im Dickicht zu verschwinden? Dies ist erst der Auftakt zu einem Geschehen, das Aruula bis an die Grenzen ihrer selbst treibt – und tragisch endet...
© Bastei-Verlag

Handlung

Eine sichtlich verwirrte Aruula erlebt mehrere seltsame und bizarre Begegnungen und Kämpfe, während sie anscheinend von jemanden aus der Ferne beobachtet und analysiert wird. Kurz vorher, an einem anderen Ort, hat die stumme Killerin Ninian eine Auseinandersetzung mit einem zudringlichen Mann, die für ihn tödlich endet. Als sie weiter reist, trifft sie an einem See auf Aruula. Ohne von ihr gesehen worden zu sein, setzt sie ihren Weg fort, aber als Aruula nach mehreren Kilometern plötzlich erneut vor Ninian auftaucht, ohne sie überholt zu haben, beschließt sie, diesem Geheimnis auf den Grund zu gehen.

Die Auftragskillerin nimmt kurz Kontakt zu der anscheinend verwirrten Barbarin auf. Dies wird in der Nähe beobachtet und analysiert. Es stellt sich heraus, dass die verwirrte Aruula nichts anderes als ein Androide ist, die Nr. 5, die von General Arthur Crow in Auftrag gegeben worden ist, nachdem man den Gedächnisspeicher von Aruula bei dem Überfall auf die Festung der Cyborgs von Miki Takeo erbeutet hat. Das Gelände ist nur eine Teststrecke für die Androiden, die aber leider nach kurzer Zeit wahnsinnig werden. Doch der Zustand von Nr. 5 scheint sich nach der Begegnung mit Ninian etwas zu stabilisieren. Die Wissenschaftler beschließen, den Androiden zurück ins Labor zu holen, um sie zu untersuchen. Vielleicht läßt sich diese Stabilität auf den 6. Androiden übertragen.

Nachdem Crow und sein Assistent alle schadhaften Modelle zerstört und Nr. 5 überwältigen haben, bringen sie den Androiden ins Labor. Während der Untersuchung stürmt Ninian, die dem Wagen von Crow gefolgt ist, den Raum. Sie tötet einen der Wissenschaftler und befreit Nr. 5, weil sie von dem Androiden wissen will, wo Rulfan ist. Denn Nr. 5 hat bei ihrer Begegnung erzählt, dass sie jemanden kennt, der genauso aussieht wie ihr Aynjel-Bild, das die Killerin bei sich trägt. Nachdem die Maschine Ninian erzählt hat, dass Rulfan in Britana ist, überläßt sie sie ihrem Schicksal. Die junge Killerin hat nun ein Ziel: Rulfan, ihr Aynjel. Währenddessen werden die Androiden-Experimente mit Nr. 6 fortgesetzt.