73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Das Schlangen-Ei

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX111)
Wechseln zu: Navigation, Suche
109 | 110 | 111 | 112 | 113


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 111)
111tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

3.50
(4 Stimmen)
Zyklus: Daa'muren
Titel: Das Schlangen-Ei
Autor: Jo Zybell
Titelbildzeichner: Keel
Erstmals erschienen: 20.04.2004
Hauptpersonen: Heinrich-Caspar von Leyden, Rulfan (Person), Honnes, Conrad von Leyden, Hille, Franz-Gustav von Leyen, Aunaara
Handlungszeitraum: 2012, 2519, 2520
Handlungsort: Coellen, Marienthal
Besonderes:

Teil 2 des Doppelromans

Vorschau

Zugegeben: Selten war ein Cliffhanger in MADDRAX gemeiner als in Band 110...
Was erwartet Rulfan im Bunker Marienthal – kann er seine Mission erfüllen? Oder wird Conrad einen Krieg vom Zaun brechen? Was geschieht mit Franz-Gustav von Leyden? Wie konnten die Amazonen die Technos besiegen – oder steckt viel mehr dahinter, als der erste Blick verrät?
Fragen, die dieser Roman auf atemberaubende Weise klärt!
© Bastei-Verlag

Handlung

Heinrich-Caspar von Leyden und seine Mutter Margot kauften den Bunker Marienthal aufgrund der alten Maya-Weissagung über das Ende der Welt 2012. Als der Komet auftauchte, beschloss Margot, die Elite der Welt (hauptsächlich Esoteriker wie sie selbst) dort zu versammeln. Dies führte zum bewaffneten Konflikt mit den Dorfbewohnern, die anstelle der Fremden in den Bunker wollten. Heinrich-Caspar stellte sich schließlich auf die Seite der Weinbauern, sein Bruder Caspar hielt zu seiner Mutter. Beide sich bekämpfenden Gruppen besiedelten zwei unabhängige Teile des Bunker, woraus sich ein zwanzigjähriger Konflikt entwickelte, aus dem die Gruppe um Margot schließlich siegreich hervorging. Der Bunker wurde fortan als Matriarchat geführt, bis Conrads Vater 2519 aus verletztem Stolz eine Rebellion anzettelte und seitdem als Alleinherrscher regierte.

Rulfan, Honnes, Conrad von Leyden und seine Freundin Hille verlassen Coellen Richtung Bunker Marienthal. Auf ihrem Weg treffen sie auf Franz-Gustav, Conrads Onkel. Sie werden in einem Wald von Rottmards, riesigen mutierten Rottweilern, angegriffen. Franz-Gustav, der aus ihm selbst nicht so klaren Gründen vor den Amazonen, die den Techno-Panzer besiegt haben, geflohen ist, rettete sich vor den Rottmards auf einen Baum. Die Situation wird kritisch, Hille stirbt, Wulf wird schwer verletzt, Honnes gerät in die Zwickmühle und Rulfan sieht sein Ende kommen, als die Amazonen eingreifen und die Rottmards vernichten. Rulfan verliebt sich Hals über Kopf in die Anführerin Aunaara, die Amazonen schließen sich ihnen an. Unterwegs setzt bei den Männern ein dramatischer Gedächtnisverlust und eine Art Abgestumpftheit ein. Niemand ahnt, dass die Amazonen die Technos nicht besiegt haben, sondern die Technos Daa'muren waren, die anschließend die Gestalt der Amazonen angenommen haben. Mittels eines Virus machen sie sich die Menschen gefügig. Auch Rulfan hat dem nichts entgegen zu setzen und zeigt keinerlei Regung, als Aunaara Wulf tötet und ihn selbst dazu nötigt, seinen besten Freund Honnes zu erschießen. Einzig Franz-Gustav erkennt einen Teil der Wahrheit, ist aber trotzdem nicht mehr in der Lage, sich zu wehren. Der Bunker Marienthal wird leichte Beute. Die Daa'muren, die auf der Suche nach ihren Artgenossen in den grünen Kristallen sind, haben mit Rulfan einen großen Fang gemacht. Sie kennen nun die Situation in Britana und wissen, dass Mefju'drex, ihr erklärter Hauptfeind, sich in der Community London befindet.