73.2% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Faolan

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Faolan war ein Mendrit aus der zweiten oder dritten Generation von Sub'Sisco.

Beschreibung

Er war auch der Anführer der Gaads.

Geschichte

Nachdem Sub'Sicso von einem Erdbeben getroffen und in weiten Teilen zerstört wurde, evakuierte Faolan mit den anderen Gaads die Geflüchteten aus der Stadt. Unterwegs wurden sie jedoch von gewaltätigen und schießwütigen Gangs und von Taratzen angegriffen. Mit der Hilfe von Matt und Miki Takeo konnten die Menschen und Mendriten aber schließlich evakuiert werden. Doch schließlich wurde auch Aala'na von den Taratzen entführt, und Faolan und Matt mussten sie befreien. (MX 463)

Eine ganze Weile später wurden die Häuser der Mendriten an der Oase der Hundert von Lavadrachen angegriffen. Nachdem mehrere Versuche, die Angriffe der Drachen abzuwehren, scheiterten, schloss sich Faolan zusammen mit Brina und Aala'na einer Mission an, die zum Nest der Drachen führen sollte. Er und Aala'na, der er mittlerweile nähergekommen war, sahen sich die Gegend an. Als sie zum ersten Mal Süßwasser sahen, erkannten sie, wie wenig sie von der Welt wussten. Er verriet ihr, dass er erst zum Anführer unter den Gaads aufgestiegen war, weil er unter seinen Kameraden an Respekt gewonnen hatte, nachdem er zusammen mit Matt einen Flüchtlingstreck zur Oase der Hundert evakuiert hatte.

Nach einer Weile stießen Faolan, Aala'na, Brina und die restlichen Gaads und menschlichen Soldaten auf eine offene Lavaspalte, in welcher sich die Lavadrachen tummelten. Es waren sieben von ihnen, auch wenn einer von ihnen ein Jungtier war, und sie hatten drei weitere Eier. (MX 495)

Inzwischen wurde der Plan gefasst, den Lavaspalt mit Nitroglyzerin zu verschließen, damit die Lavadrachen sie nicht mehr angreifen konnten. Doch Brina, die von den anderen getrennt worden war, wurde von mutierten Muscheln angegriffen. Faolan und Aala'na konnten sie befreien, was Brina sosehr beeindruckte, dass sie ihnen kurz darauf Unterricht im Schwertkampf anbot. Als jedoch erneut die Drachen angriffen, mussten sie wieder fliehen. Faola und Aala'na gerieten dabei in eine Höhle, in welcher Kuugas, mutierte Berglöwen, wohnten, die sie sofort angriffen. Auch wenn die beiden Mendriten sie zuerst mit ihren Kräften abwehren konnten, wurde Aala'na während des Kampfes erheblich am Bein verletzt.

Beide wurden bei der Flucht aus der Höhle erneut von den Lavadrachen angegriffen. Sie funkten Miki Takeo und Starnpazz an und baten sie um Hilfe. Und tatsächlich konnten die beiden auch einen der Lavadrachen töten. Der andere hingegen packte Faolan und flog mit ihm davon. Faolan erkannte, dass er sich aus dieser Situation nicht mehr befreien konnte. Aber auch wenn er es gekonnt hätte, war er bereits zu schlimm verletzt, um lange überleben zu können. Als der Lavadrache wendete und auf Aala'na zuflog, mochte Faolan wenigstens sie retten und bot seine letzten Kräfte auf, um das Nitroglytzerin zur Explosion zu bringen. Das tötete den Lavadrachen und ihn selbst. (MX 496)