73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Lavadrache

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lavadrache
Cover MX 140
© Bastei-Verlag

Lavadrachen werden auch Feuerdrachen genannt und sind Modelle 3. Ordnung der Daa'muren. Es handelt sich dabei um thermophile Flugreptilien.

Beschreibung

Lavadrachen werden bis zu 12 m lang und haben einen spindelförmigen Körper. Sie haben jeweils zwei Vorder- und Hinterläufe mit scharfen Krallen, einen halbkugelförmigen Brustkorb an dem zwei Flügel mit bis zu 25 m Spannweite hängen, einen flachen, fischartigen Schädel und ein mit langen Zähnen bewehrtes Maul. Der ganze Körper ist von grünschwarzen, rautenförmigen Schuppenplatten bedeckt, die an Brust, Bauch und den Schenkeln so groß wie Dachziegel, an der Kehle und unter dem Schädel nicht größer als Brillengläser sind. Lavadrachen benötigen sehr hohe Temperaturen zum Überleben.

Geschichte

2521 tauchten Lavadrachen über Nipoo auf und bedrohten die dortigen Bewohner. (MX 140)

2548. Während der Annäherung des irdischen Mondes an die Erde, wodurch sich die Gravitationsverhältnisse veränderten, entstanden auf der Erde immer mehr Naturkatastrophen, und auch der San-Andreas-Spalt brach auf. Drachen erschienen in Calfoonien in Sisco South über der Oase der Hundert und griffen vor allem die dortigen aus bionetischem Material bestehenden Behausungen an. (MX 495, MX 496)