73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Auf der Flucht

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX196)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mars | 

 | Afra

194 | 195 | 196 | 197 | 198


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 196)
196tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

2.50
(2 Stimmen)
Zyklus: Ausala
Titel: Auf der Flucht
Autor: Susan Schwartz, Jana Paradigi
Titelbildzeichner: Koveck
Innenillustrator: Matthias Kringe
Erstmals erschienen: 24.07.2007
Hauptpersonen: Vogler, Clarice Braxton, Quart'ol
Handlungszeitraum: 2523
Handlungsort: Ausala, Hollow Creek
Besonderes:

MX-Cartoon

Handlung

Die Lira Aranda bringen das heilige Ei, welches Aruula für den Stamm geborgen hat, zum Uluru. Als sie ihr Nachtlager in einer Höhle errichten, werden sie von einem Monster getötet, das dort in einer Zisterne lauert. Das mysteriöse Ei bleibt in der Höhle zurück.

Vogler und Clarice Braxton, die beiden Marsianer, sind nach ihrem missglückten Fluchtversuch in Gefangenschaft. Die Anangu lassen die beiden in einer Arena gegen eine Bestie antreten, den legendären Bunyip. Vogler, der Tiere telepathisch beeinflussen kann, gelingt es jedoch das Bunyip abzulenken und in einen Amoklauf zu versetzen, wodurch ihnen die Flucht auf dem Rücken der Bestie gelingt. Vogler wird jedoch während der turbulenten Flucht abgeworfen und Clarice unfreiwillig an das Monster gefesselt, so dass sie getrennt werden. Vogler folgt der Spur des Bunyip voller Besorgnis um Clarice in die Wüste.

Zeitgleich tritt der junge Mischling Yunupi seine Reise auf der Suche nach "dem Retter" an. Sein Volk, die Emukunangu, werden jedes Jahr von einer mörderischen Fleggenplage heimgesucht. Doch der "Retter", der sogenannte Yowie, kommt ihnen jedes Jahr zu Hilfe. Es handelt sich um eine Bestie, die aber die Fleggen frisst und damit für das ökologische Gleichgewicht sorgt. Jedes Jahr legt sie ihren Laich in die nahe liegenden Gewässer und sorgt damit für den Nachwuchs, der dann die Arbeit übernimmt. Doch diesmal lässt der Yowie die Emukunangu im Stich. Während Yunupi den Retter sucht, trifft er an einem Wasserloch auf den Bunyip und kommt der Marsianerin zu Hilfe. Dann erscheint auch der Yowie auf der Bildfläche, und es entbrennt ein Kampf der Giganten, bei dem beide Bestien sterben.

Auf seiner Suche nach Clarice findet Vogler währenddessen das zurückgelassene heilige Ei in der Höhle. Bei der Berührung des Relikts wird er von Visionen heimgesucht, die ihm ein Ende der Welt vorhersagen. Auch Windtänzer begegnet ihm in diesen Visionen wieder und spricht in Rätseln von seiner Bestimmung. Kurz danach findet er an dem Wasserloch Clarice und Yunupi. Der Junge sorgt durch ein Missgeschick dafür, dass das Ei zerbricht und der wahre Inhalt zum Vorschein kommt. Das Ei enthält eine DNA-Kugel der Hydree. Auf dem Rückweg treffen die drei auf den Wächter Gil, der in der Traumzeit existiert und den dreien ihre Zukunft prophezeit. Vogler und Clarice helfen, den Laich aus dem toten Yowie in Yunupis Heimatdorf zu transportieren, um für das nächste Jahr vorzusorgen. Die aktuelle Fleggenplage bekämpft Vogler mit einer List. Danach begeben sich die beiden Marsianer mit der DNA-Kugel zur australischen Küste und rufen nach Quart'ol. Der Hydrit holt die beiden in einer Transportqualle ab, und gemeinsam geht es erneut zur legendären Unterwasserstadt Gilam'esh'gad.

Weblink