82.2% aller Heft-Artikel bis Band 399 enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Finder

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Finder war ein energetisches Wesen aus den Tiefen des Alls, die Anangu verehrten ihn als den Ahnen.

Beschreibung

Die wahre Gestalt des Finders ist unbekannt. Er war fähig, sich zu materialisieren oder auch Dinge zu materialisieren. Mental konnte er die Kontrolle über Telepathen ausüben. Die engsten Helfer des Finders waren die Unsichtbaren. Ihr Anführer war Daagson.

Geschichte

Der Finder kam vor Jahrmillionen auf die Erde, um im Auftrag des Streiters die Wandler zu finden und zu jagen. In Ausala hatte er sich im Innern des Uluru sein Domizil geschaffen. Von dort ging sein Ruf in die ganze Welt, um Telepathen um sich zu sammeln.

Nach der Aktivierung des Wandlers durch die Atombombenkatastrophe wurde auch der Finder wieder aktiv und begann erneut, Telepathen mit der Vision des Brennenden Felsens zu sich zu rufen. Auch Aruula und Victorius erlagen ihm. (MX 150)

Beim Finder angekommen, mussten sich die Gerufenen gefährlichen Prüfungen unterziehen. Dies geschah mit Hilfe der Traumzeit. Wer die Prüfungen bestand, wurde in seiner unmittelbaren Nähe gehalten, der Rest weggeschickt.

Beim Kampf gegen den Wandler 2523 unterlag der Finder und wurde samt Uluru zerstört. Dennoch war es ihm gelungen, den Streiter über den Aufenthaltsort des Wandlers zu informieren. Dieser begab sich daraufhin auf den Weg zur Erde, ohne zu wissen, dass der Wandler sie inzwischen verlassen hatte.