73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

2523

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahreskalender

25. Jahrhundert | 26. Jahrhundert | 27. Jahrhundert
2521 | 2522 | 2523 | 2524 | 2525

 

Januar

08. Januar

Februar

Anfang Februar

Mitte Februar

März

Anfang März

Mitte März

April

Mai

Mitte Mai

  • In Australien werden Matt und Rulfan aus einem Erdloch geholt, in dem sie zwei Wochen gefangen waren und Blutsbrüderschaft geschlossen haben. Die beiden werden von Gauko'on zu den Führern der Telepathenarmee bestimmt. Matts rechte Hand wird mit einer goldenen Flüssigkeit manipuliert, damit er bei einer Berührung den Wandler zerstört. Die beiden Freunde müssen diesen Pakt annehmen, ansonsten würde Aruula getötet.
  • Der Todesrochen Thgáan kommt mit Grao'sil'aana und dem gefangenen Daagson beim Wandler an. Die Nähe Daagsons lässt den Wandler erwachen. Er ist ein lebendes Wesen, ein Oqualun, der vor den Findern und deren Herrn, dem Streiter, auf der Flucht ist – und er heißt nicht gut, wie die Daa'muren, seine Dienerrasse, während seiner Ohnmacht gehandelt haben. Die Daa'muren sind wie erstarrt, ihr Anführer Ora'sol'guudo flüchtet in heller Panik. Daagson versucht zum Wandler zu gelangen, doch dieser vernichtet ihn.
  • Daa'tan bemerkt, dass Victorius von einer sehr starken mentalen Macht besessen ist, und springt aus dem Luftschiff in einen See. Er irrt alleine im Outback umher. In der Geisterstadt Hollow Creek wird er durch einen mutierten unterirdischen Riesenpilz infiziert, kann sich aber befreien. Daa'tan hat nun die Erinnerungen aller Menschen, die im Laufe der Jahre vom Pilz absorbiert wurden.
  • Aruula wird in die goldene Flüssigkeit gelegt. Falls Matt seine Aufgabe nicht erfüllt, soll sie den Wandler vernichten.

Juni

  • Es kommt zu einem weiteren Meutereiversuch auf der USS HOPE, diesmal unter der Führung von Archer und Swann. Diese Meuterei endet blutig, ist aber erfolgreich.
  • Eve Neuf-Deville beobachtet, dass Sir Leonard Gabriel anscheinend eine Beziehung zu Breedy hat, behält dies jedoch für sich. (MX 253)

Mitte Juni

Ende Juni

  • Matt, Rulfan und Victorius nähern sich mit der PARIS dem Uluru. Einen Tag vor der Ankunft lässt Victorius, der wieder vom Finder kontrolliert wird, das Luftschiff abstürzen, nachdem er Rulfan niedergeschlagen hat. An der Absturzstelle warten schon Anangu und nehmen sie gefangen.

Juli

  • In einem Geheimlabor am Vulkan Kalan Nauri stellt der Gilam'esh-Bund, der aus zwölf Mitgliedern und dem Ersten Meister Skorm'ak besteht, Quart'ol vor Gericht. Quart'ol stellt einen Gedankenaustausch mit einem Klonkörper her, danach wechselt Skorm'ak in den Klon und erfährt so, was Quart'ol und Matt wissen. Der Bund entscheidet, dass das Volk der Hydriten für dieses Wissen noch nicht bereit ist. Quart'ol wählt das Exil in dem verlassenem Labor Ahipara an der Nordwestküste von Noseyland. Dort trifft Quart'ol auf die Hydritin Baq'al.
  • Quart'ol sichtet die USS HOPE auf ihrem Weg nach Australien und hilft Zarah, an Bord die alten Machtverhältnisse wieder herzustellen. Dabei kommt Baq'al, die als Mitglied des Gilam'esh-Bundes Quart'ol überwachen sollte, ums Leben.
  • Nach zwölf Wochen Gefangenschaft werden Vogler und Clarice Braxton in eine Arena geführt. Sie sollen gegen einen Bunyip kämpfen. Vogler beeinflusst den riesigen mutierten Vogel und es gelingt ihnen, auf dem Bunyip zu fliehen. Vogler wird kurze Zeit später abgeworfen und verfolgt die Spuren des Bunyip einige Tage. Auf seiner Reise findet er in einer Höhle Leichen und das Ei, welches die Lira Aranda zum Uluru bringen wollten.
  • Vogler findet Clarice an einem Wasserloch. Der Bunyip wurde von einem Yowie getötet und Yunupi, ein Anangu-Mischling, rettete bei dem Kampf Clarice' Leben.
  • Yunupi fällt Voglers Ei herunter, und als die Tonschicht abbricht, kommt eine DNA-Kugel der Hydree zum Vorschein. Die drei bringen den Laich des toten Yowie zu Yunupis Stamm am Wiluna-See. Auf dem Weg begegnen sie dem Geistschamanen Gil, der anscheinend durch Visionen eine Verbindung zu Windtänzer auf dem Mars hat. Gil spricht in Rätseln und ist am nächsten Tag verschwunden.
  • Am Wiluna-See helfen die Marsianer dem Stamm, eine Insektenplage auszulöschen. Dafür erhalten sie ein Boot, mit dem sie an die Westküste fahren, dort Quart'ol rufen und ihm die DNA-Kugel zu übergeben.
  • Der Ruuk-Clan des Hüters aus dem Verbotenen Land kehrt zurück zum See. Durch die Reaktivierung der Nanobots liefen sie Gefahr, dem Schwarzen Tod zum Opfer zu fallen. Der Ruuk-Clan stiehlt die Gebeine des Hüters, um woanders ein neues Leben zu beginnen. Aber Chiiftan Teggar hat damit gerechnet und einen falschen Hüter platziert. Der Ruuk-Clan muss beim Teggar-Clan bleiben.

Mitte Juli

Ende Juli

August

Anfang August

Ende August

  • Matt und Rulfan heuern in Alunga auf dem Schiff SCHELM an, um nach Madagaskar zu kommen. Kapitän Haggard sucht den ehemaligen Schatzkanzler Fontein der niederländischen Königin, der mit einem Teil des Staatsschatzes verschwunden ist. Matrose Slodder bringt eine Meuterei durch und die SCHELM segelt zu einer Insel, die circa eine Woche von Alunga entfernt liegt. Hier findet Kapitän Slodder sein eigenes Schiff wieder, die LONG SHORT SHORTY, die auf eine Sandbank aufgelaufen ist; die Besatzung wurde getötet.
  • In einer Höhle auf der Insel finden sie Fontein und den Schatz, aber ein riesiges mutiertes Seemonster greift sie an, tötet Fontein und vertreibt die Besatzung. Auf der SCHELM reißt Slodder die Macht wieder an sich. Nur durch die Hilfe von Keetje, einer blinden Passagierin, können Matt und Rulfan Kapitän Haggard und seine Mannschaft befreien und die Machtverhältnisse wieder umkehren. Dafür wird der Kapitän die beiden nach Madagaskar bringen.
  • Auf der SCHELM scheint der einäugige Bruder des Kapitäns, Yann Haggard, Lebensenergien und den Zeitstrahl sehen zu können. Er sagt Matt voraus, über 200 Jahre alt zu werden.

September

Anfang September

  • Im Bunker von Scheich Kemal Ben Ulashi erwacht nach 509 Jahren Tiefschlaf Professor Dr. med. Georgios Awakian. Er stellt fest, dass es dem intelligenten Rechner gelungen ist, Geisteskopien anzulegen und ein Kollektiv zu bilden – die Gemeinschaft Daujones Ben Ulashi – in dem er die Menschen ohne Chips und Platinen lenken kann. Auch Awakian wird in die Rechnerdaten integriert.

Ende September

  • Sir Leonard Gabriel wird immer agressiver; er will die Alleinherrschaft an sich reißen. Als er mehr Blut für die Nosfera verlangt, verweigern die anderen Technos ihm die Gefolgschaft. Stattdessen wollen sie die Nosfera wegschicken und Gundar um bewaffneten Schutz gegen Joonah bitten. (MX 253)
  • Breedy versucht, Victoria Windsor zu beißen, doch diese wehrt sich zornig und kann die Blutsaugerin vertreiben. (MX 253)

Oktober

  • Victorius steuert eine Oase mit Ruinen in der Wüste von Arba an, um Daa'tan und Grao'sil'aana loszuwerden. Während sie Wasser auftanken, werden sie von dreißig bis vierzig Beduinen umstellt, die einen Tribut fordern. Daa'tan provoziert die Beduinen und ein Kampf beginnt. Die Zwergfledermaus Titana wird vom Kollektiv Daujones Ben Ulashi kontrolliert. Wenn Titana in Grao'sil'aanas Nähe ist, verliert der Daa'mure die Kontrolle über das Gestaltwandeln, Daa'tan kann seine Pflanzenbeeinflussung nicht mehr gezielt kontrollieren und Aruula wird von unzähligen Geistesbildern des Kollektivs überflutet. Die Menschen des Kollektivs helfen den Reisenden (mit Bolzengewehren), wollen dann aber Grao'sil'aana und Daa'tan als Sklaven behalten. Aruula und Victorius befreien die beiden, dabei muss Aruula Titana töten, weil sie eine zu große Gefahr darstellt. In der Oase kämpft das Kollektiv gegen die Nachfahren von Alis Brüdern, während die PARIS in Richtung Afra (Afrika) fliegt.
  • Huutsi-König Yao lässt eine Armee von seinem Kampfhünen Mombassa ausbilden, weil er die Wolkenstädte erobern will. Dabei werden die Belange des Volkes zurückgestellt und es wird mit harter Hand durchgegriffen, zur Not mittels des Geheimdienstes.

Anfang Oktober

  • Leonard wird ein Ulitmatum gestellt: entweder er lässt sich medizinisch behandeln oder muss mit den Nosfera das Dorf der Technos verlassen. Er entscheidet sich für die zweite Option. (MX 253)

Ende Oktober

  • In Madagaskar gehen Yann Haggard und Keetje an Land. Die SCHELM nimmt den stummen Ohnzung/Heynum vom Volk der dunkelhäutigen Dankar an Bord. Dessen Affe trägt einen Virus in sich und rafft die Besatzung der SCHELM dahin. Da Rulfan, Chira und Matt geimpft sind, überleben sie, verlieren allerdings das Gedächtnis.

November

  • In Afra lässt der Geheimdient von Huutsi-König Yao Drogbah zusammenschlagen. Drogbah soll sich nicht in die Heeresangelegenheiten einmischen, aber er geht trotzdem zum Rektorat. Der Schamane Koroh stellt daraufhin König Yao zur Rede. Königin Elloa trifft sich mit Koroh und tötet ihn; sie ist die Anführerin des Geheimdienstes. König Yao löst das Rektorat auf und erklärt sich zum Alleinherrscher.

Anfang November

  • Die SCHELM versinkt brennend in Küstennähe, und die Gruppe, die sich an nichts erinnern kann, geht in Somaali (Somalia) an Land und begibt sich in die russisch besetzte Stadt Kisaayo. Hier tricksen einige Kasanjas Matt und Rulfan aus, die in einer Salzmine landen. Verwandte von Heynum, denen sie dessen Buch zeigen, verhelfen ihnen zur Flucht. Über Nyaroby wollen sie mit einem Dampfmobil (Rouler) zum Victoriasee reisen. Nach und nach kehrt ihr Gedächtnis zurück.
  • Sam kehrt von seiner Frankreich-Reise nach Guernsey zurück. Als Cinderella Loomer ihn um Hilfe bittet, erschießt ihn Sir Leonard eiskalt. Loomer flieht verletzt aus dem Dorf und schafft es, mit einem Ruderboot vor den Nosfera zu fliehen. (MX 253)

Mitte November

Ende November

Dezember

Anfang Dezember

  • In Wimereux-a-l'Hauteur untersucht Leguma, der Leiter des wissenschaftlichen Institutes und persönlicher Leibarzt des Kaisers, die Gruhleiche, die Nabuu gebracht hatte. Dabei verletzt und infiziert er sich an den scharfen Zähnen. (DVdT 03)
  • Nabuu bändelt mit Tala an, der Leibwächterin des Kaisers.
  • Kaiser Pilâtre de Rozier (69) erlegt mit einer speziellen Schwarzpulver/Glyzerin-Kugel den zweiköpfigen Lioon.
  • Leguma ist zu einem Gruh mutiert, und in seiner geistigen Umnachtung will er den Gruhkörper, den Nabuu gebracht hat, verbrennen. Nabuu und der Kaiser können ihn im letzten Moment daran hindern. Dabei enthauptet der Kaiser Leguma.
  • Der Kaiser entsendet Soldaten nach Kilmalie. Nabuu findet ein verbranntes Gemeindehaus mit etlichen Leichen vor. Alle Einwohner Kilmalies wurden getötet. General Wabo schickt seine Soldaten und Kinga zu einer weiteren Spalte am Berg.

10. Dezember

11. Dezember

  • Die Vier reisen mit der Karawane von Mubrak von El Kahira nach El Assud. Aruula findet über Telepathie heraus, dass Hadban und der gefürchtete Grabräuber Schatten ein und dieselbe Person sind. Drei Tage später kommen sie mit der Karawane von Mubrak an der Oase Suef an.

Mitte Dezember

  • Kinga wird von van der Groot im Kaiserbunker in der Großen Spalte mit der Bergmannvariante des ITH infiziert. Kinga mutiert, ist stärker als normale Gruh und sehr schnell. Kinga flieht aus dem Bunker, von Hunger nach menschlichem Gehirn getrieben.
  • General Wabo und sein Trupp töten in der Großen Spalte einige Gruh und treffen auf eine verwirrte menschliche Kreatur, die sich Niemand nennt. Niemand führt den Trupp zu einem See, wo ein Riesenwoorm sie angreift. General Wabo, Nabuu, Hauptmann Cris und drei Gardisten töten den Woorm. Sie ziehen weiter, und als sie wieder auf [[Gruh]9 stoßen, hilft ihnen Niemand. Danach rammt er Hauptmann Cris ein Schwert ins Herz und erzählt von Leutnant Cris' Verschwörung mit Pierre de Fouché Ende 2508.
  • Niemand, der einst Kanzler Leclerc war, führt sie in den Präsidentenbunker zum Dokk (van der Groot). Der erwartet sie schon mit einer Übermacht an Gruh und will sie zu Experimenten missbrauchen. Alle Soldaten und Niemand begehen Selbstmord. Nur Nabuu bringt es nicht über sich und wird gefangen genommen.

Ende Dezember

  • Prinzessin Antoinette berichtet ihrer Schwester Prinzessin Marie von Orléans-à-l'Hauteur von den Gruh. Die bewegliche Wolkenstadt startet in Richtung Großer Spalte, um die Bewohner der Dörfer Ribe und Muhnzipal zu beschützen. Pierre de Fouché übernimmt die Führung der Stadt, weil Prinzessin Marie heimlich mit einem Witveer vorausgeflogen ist. Sie kämpft an der Andockstation des Dorfes Ribe mit Soldaten gegen Dutzende von Gruh. Der Woormreiter Nooga rettet sie; alle Soldaten fallen den Gruh zum Opfer.
  • Im Dorf Vilam von Nooga tauchen abends verängstigte Gruh auf; sie scheinen panische Angst vor Kinga zu haben. Der mutierte Kinga erscheint und wird von Nooga geköpft. Nooga bringt es nicht übers Herz, die verletzte Marie zu töten.
  • Die Demokraten bemerken das Ende des weltweiten EMP. Da der Winter zu kalt ist, können sie aber nicht sofort zurück in den Londoner Bunker. (MX 250)