70.6% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Mörderhirn

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX119)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
117 | 118 | 119 | 120 | 121


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 119)
119tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

4.40
(5 Stimmen)
Zyklus: Daa'muren
Titel: Mörderhirn
Autor: Jo Zybell
Titelbildzeichner: Koveck
Erstmals erschienen: 10.08.2004
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula, Grao'lun'kan, Selina McDuncan, Andrew Farmer, Steve Bolton, Jacob Smythe
Handlungszeitraum: 2520
Handlungsort: Perm II, Dnjepr
Besonderes:

Leserzeichnung Matt und Aruula von Gaby Hylla

Vorschau

Einst war er Doktor Nikati Rostow, verdienter Encephalorobotowitsch der Russischen Bunkerliga. Ein brillantes Gehirn... im wahrsten Sinne des Wortes. Denn dies – und das plastinierte Gesicht – war alles, was von dem ehemaligen Menschen Nikati Rostow übrig gewesen war. Man hatte seinen Verstand in einen Robot-Körper verpflanzt, damit er auch nach seinem organischen Tod der Liga dienen konnte. Doch nun beherbergte der mechanische Körper ein daa'murisches Hirn – mit Rostows Erinnerungen, seinem einzigartigen Wissen und einem klaren Auftrag: Finde Mefju'drex und vernichte ihn!
© Bastei-Verlag

Handlung

Grao'lun'kan infiltriert im Maschinenkörper des toten Encephalorobotowitschs Dr. Nikati Rostow den Bunker Perm II und macht sich die Bewohner mit Hilfe des Virus gefügig. Wer sich widersetzt, wird getötet. Mit drei Technos macht er sich auf die Suche nach Mefju'drex, um ihn zu vernichten. Am Dnjepr stellen sie ihm und dem EWAT EXPLORER eine Falle, in dem sie einen Angriff auf ein Wohnwagendorf vortäuschen. Matthew Drax, Aruula, Selina McDuncan und Andrew Farmer eilen zu Hilfe, während Steve Bolton im EWAT bleibt. Einer der Technos sprengt sich zusammen mit dem EXPLORER in die Luft, die anderen greifen Matt und seine Kameraden an.

Während Matt mit dem Daa'muren in einem Wohnmobil auf dem nahe liegenden Stausee kämpft, überwältigen die beiden Technos Selina und Andrew – Aruula gibt daraufhin auf. Matt schafft es, als die marode Staumauer durch den Aufprall des Wohnmobils bricht, schließlich, den Maschinenmenschen zu besiegen und glaubt ihn vernichtet und in die Tiefe gestürzt. Als er sich auf die Suche nach seinen drei Kameraden macht, findet er diese in einem Keller gefangen, nichts ahnend wieder in eine Falle tappend, denn Grao'lun'kan lebt noch. Im folgenden Kampf, der mehr eine Flucht Matts ist, kann der Daa'mure Matt überwältigen. Als er ihn schließlich mit dem Hochspannungsgerät, welches ihm Jacob Smythe mit der Begründung, dass er auch einen Teil am Tod von Drax haben will, mitgegeben hat, töten will, bricht er selbst zusammen. Das Gerät hat keinen Hochspannungsimpuls ausgelöst, sondern einen EMP, der die Funktionen des Encephalorobotowitsch umgehend zum Erliegen brachte. Er ist tot. Denn Jacob Smythe will Matts Tod mit niemandem teilen. Nach dem Tod des Daa'muren kommen die beiden verbliebenen Technos wieder zu Verstand, sie setzen sich mit einem Dingi nach Norden ab, während Matt, Aruula, Selina und Andrew London kontaktieren und auf ihre Abholung warten.