70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Aiaa

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asien/Kraterseeregion

Aiaa ist die neue Bezeichnung für den Kontinent Asien.

Beschreibung

Dieser Kontinent ist durch Einschlag von Christopher-Floyd am stärksten betroffen. Der Komet schlug auf Höhe des Baikalsees ein und schuf ein riesiges Loch, das den Großteil der östlichen Seite zersprengte. Vor allem China wurde fast komplett von der Erde gewischt. In den entstehenden Raum floßen die Wasser des Pazifiks und schufen den Kratersee.

Geschichte

Hier lag gute fünfhundert Jahre lang der Wandler verborgen - im Umkreis von einigen Kilometern auf dem Meeresboden tausende von Kristallsplittern, in denen die Geistesinhalte der Daa'muren gefangen waren. Rund um den Kratersee lebten die Hilfsvölker der Daa'muren, die dieses Gebiet abriegelten und isolierten. Dementsprechend haben hier sehr regionale Entwicklungen stattgefunden. Die Kratersee-Expeditionen aus Meeraka kamen diesem Geheimnis schließlich auf die Spur.

In Asien waren lange Zeit die Ostmänner im Auftrag des Weltrats unterwegs, um aufstrebende Nationen im Keim zu ersticken. Einen weiteren Machtblock bildete die Russische Liga, die von den russischen Technos gebildet wurde. Japan hatte ebenfalls sehr unter dem Einschlag gelitten und die Überlebenden lebten vor allem unterirdisch auf den wenigen Inseln, die nicht im Ozean untergegangen waren. Als die Daa'muren infolge des Projektes Daa'mur den Kratersee leerpumpten, wurde diese wenigen Inseln ebenfalls überschwemmt und gingen unter.

Die südostasiatischen Inseln scheinen kein zusammenhängendes Staatengebilde darzustellen, sondern von vielen lokalen Fürsten beherrscht zu werden. Jedenfalls scheint dieses Gebiet wieder sehr bevölkerungsreich zu sein. Kleine Volksstämme und Piraten sind hier weit verbreitet.