73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Cinna

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cinna ist die neue Bezeichnung für China

Beschreibung

Das Kernland des alten Chinas wurde durch die Kometenkatastrophe vollständig zerstört. Auf einem Teil der Fläche Chinas entstand der Kratersee und das Ringgebirge, der Rest Chinas wurde total verwüstet.

Geschichte

Eine Ebene am Gelben Meer überstand die Katastrophe. Lange Zeit verharrte die Gegend zwischen nord- und südchinesischem Bergland in nuklearem Winter. Erdbeben er­schüt­terten das Land, die Küsten brachen, der verstrahlte Boden gebar kein Leben mehr. Immer wieder erwachte im Laufe der folgenden Jahr­hunderte ein Vulkan. Seine Aus­würfe erstarrten zu bizarren Landschaften; er hinterließ ein Heer aus fauchenden Geysiren und einen Lavasee. Irgendwann kamen ein paar Tsunamis übers Meer gefegt. Auch sie such­ten die Ebene heim - aber sie brachten etwas mit: Als die donnernden, schäumenden Wellen ver­schwanden, blieb ein Teppich aus toten Fischen, Algen und Schlamm zurück. Er ver­faulte und ließ im allmäh­lich zunehmenden Sonnenlicht neue Halme sprießen.

Bis 2519 war das Land wieder grün und bewohnt. Es gab viel Wasser in der Gegend; ein ganzes Netz kleiner Flüsse, das aus dem versprengten Jiangtsekiang entstanden war.