73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

In grauer Vorzeit

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahreskalender


3,5 Mrd. Jahre v. Chr.

  • Die Vorfahren der Hydree haben herausgefunden, daß die Kristallsplitter eines schwarzen Kometen die Entwicklung der Ur-Hydree zu den heutigen Hydree rasant voran getrieben haben. Sie bohren sich zu dem Mutterkristall im Shat'rokhal vor. Einige Hydree werden durch die Schwingungen des Kristalls hochintelligent, aber sehr viele sterben auch durch die Schwingungen. Der Hydree Quesra'nol gründet Rotgrunds Retter. Mit seiner Erfindung des Gegenschwingungshelms können sich auch normale Hydree in der Nähe des Mutterkristalls aufhalten. Rotgrunds Retter sehen eine Gefahr in der Intelligenz der Kristalljünger und so töten sie sie alle gleichzeitig oder bringen sie zum Sterben ins Noctis Labyrinthus. Um den Mutterkristall erschaffen sie ein Verzögerungsfeld, welches Dalin'mons erfunden hat, und in dem nur eine Sekunde vergeht, während rundherum 500.000 Sekunden vergehen. Dabei geht aber etwas schief und Quesra'nol gerät auch in das Verzögerungsfeld. Nachdem der Mutterkristall so außer Funktion gesetzt ist, verkümmert die Intelligenz der Hydree und sie entwickeln sich erst zurück und und dann in einer natürlichen Evolution wieder zu einer intelligenten Rasse. (MX 267)

3,49 Mrd. Jahre v. Chr.

  • Matthew Drax durchlebt, nachdem sein Geist in die Vergangenheit des Mars geschleudert wurde, die Reifeprüfung und das restliche Leben des Hydree Gilam'esh (gute 100 Jahre). Dabei erfährt er von den forschenden Ikairydree, der Mittelschicht der Ditrydree und den kriegerischen, kannibalischen Patrydree.
  • Die Patrydree beginnen einen Krieg unter der Führung von Ackh'man dem Schwarzen. Bei der Belagerung der Hauptstadt der Ikairydree setzen diese einen Raum-Zeit-Strahl ein, um die Patrydree abzuwehren. Man erforscht den Strahl, denn man muss den Mars bald verlassen, weil dessen Atmosphäre schwindet.
  • Bei der Evakuierung des Mars (hydr.: Rotgrund) einige Jahre später fallen die Patrydree über die Flüchtlinge her. Im Chaos der Schlacht fliehen Hunderttausende zur Erde (hydr.: Ork'huz), bis der Strahlraum durch Gilam'esh versiegelt wird. Dabei wird Gilam'esh von mehreren Feinden durchbohrt, und Matts Geist kehrt in seinen Körper und seine Zeit zurück. Gilam'esh löst seinen Geist aus dem sterbenden Körper und tritt in das Tunnelfeld des Zeitstrahls ein, aus dem er ohne Körper aber nicht wieder entkommen kann.
  • Alle, die den Exodus auf die Erde nicht geschafft haben, sterben im Kampf oder an Siechtum, bevor die Atmosphäre des Mars ins All entweicht und der Planet austrocknet.
  • Zu einem nicht definierbaren Zeitpunkt (im Tunnelfeld hat die Zeit keine Bedeutung) beobachtet Gilam'esh, wie einer der letzten Patrydree, der schreckliche Kriegsmeister Martok'aros, in den Strahl tritt. Gilam'esh möchte ihn übernehmen, aber sein Geist ist ihm zu böse und widerwärtig.
  • Gilam'esh treibt in einem Dämmerzustand durch die Jahrmillionen, bis er irgendwann den Marsianer Sternsang im Zeitstrahl entdeckt und ihm zum Mars folgt. Ein Versuch, dessen Körper zu übernehmen, scheitert jedoch.

260 Mio. Jahre v. Chr.

Mio. Jahre v. Chr.

  • Ein kosmischer Wanderer schlägt zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt auf der Erde ein und gräbt sich tief in den Kontinent, der später „Australien“ heißen wird. Es handelt sich um den Finder, eine von unzähligen identischen Sonden, die eine Wesenheit namens Streiter im Universum verteilt, um seine Jagdbeute, die Wandler, aufzuspüren. Durch Erdbewegungen wird der Finder später als Monolith an die Oberfläche gedrückt; die Menschen nennen ihn „Uluru“ oder „Ayers Rock“.