74.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Izeekepir

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Deadrax)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Izeekepir
Cover MX 61
© Bastei-Verlag

Der Izeekepir (Pl.: Izeekepire, aber auch Izeekepirs) ist eine Eisbärenmutation und ein enger Verwandter des Taikepir.

Beschreibung

Izeekepire werden circa drei bis vier Meter groß und haben eine doppelte Zahnreihe. Sie wittern ihre Beute über kilometerweite Entfernung. Ihre extreme Aggressivität macht sie mit zu den gefährlichsten Tieren des MX-Universums.

Sie sind sehr widerstandsfähig und haben weißes, dichtes Fell. Ihre Schnauze ist stumpf geformt, die Reißzähne sind armlang, die Zunge violettfarben. Im Kampf können sie nur getötet werden, indem man ihre Augen durchbohrt und die Waffe bis ins Gehirn vortreibt. Um sie lebend unschädlich zu machen, sind hohe Dosen an Betäubungsmittel nötig. (MX 24)

Sie ernähren sich von lebender Beute einschließlich Menschen (MX 24) und auch von Aas (MX 118).

Anmerkung: Zeichnung von Jürgen Speh in MX 303.

Bekannte Exemplare

Izeekepire in Nordeuree

Ein Izeekepir wurde von der Barbarenkönigin Sigynja in einer Grube unter der Lokiraaburg gehalten, der unter anderem mit den Körpern ihrer Feinde gefüttert wurde. (HC 2)

Im Norden Eurees wurde 2520 in Hellsinki ein Außenposten der Russischen Liga zerstört vorgefunden. Von den Besatzungsmitgliedern wurden nur noch Leichen gefunden, die zum Teil von Tieren angefressen waren. Für den Tierfraß machten die Kollegen der Toten Aasfresser wie Izeekepire, Lupas oder Bonta-Vögel verantwortlich. (MX 118)

Deadrax

Jacob Smythe gelang es – durch eine sehr rabiate Methode mittels Elektroschocks – den Izekeepir Deadrax zu zähmen. Der Name leitet sich von Dead und Drax ab. Dieses Tier war etwa drei Meter lang und hatte weißgraues Fell. Das Tier kam Ende 2516 ursprünglich aus Sveedi und war zu den Dreizehn Inseln geschwommen, nachdem dort durch den Krieg gegen die Nordmänner Leichen angespült worden waren. Es gelang Rulfan, ihn mithilfe von Betäubungsmitteln zu fangen. Dabei traf das Tier auch ein Speer ins linken Auge und zerstörte es. Rulfan setzte ihm dem Elektroschocker ein, den Jacob Smythe Aruula ins Bein gepflanzt hatte. Da er gleichzeitig ein Peilsender war, lockte er Smythe so direkt zu der Bestie (MX 24), die durch die Stromschläge dann aber schließlich zahm wurde. Anfang 2517 wurde Deadrax von Nordmännern getötet. (MX 55)

Izeekepire in Aiaa

Grao'sil'aana und Gal'hal'ira wurden in Aiaa von zwei Izeekepiren angegriffen, nachdem ihr Luftschiff abgestürzt war. Als sie später Grao'lin'saatras Leiche fanden, glaubten sie, dass diese ebenfalls von einem Izeekepir angegriffen wurde und ihm zum Opfer gefallen war. Doch später fanden sie heraus, dass Adia sie ermordet hatte. (MX 555)

Besonderes

Aruula kennt das Sprichwort Mitten in die Höhle des Izeekepirs gehen. (MX 542)