Aktuell läuft eine neue Umfrage zur Problematik mit den diversen Parallelwelten!

Grao'lin'saatra

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Grao'lin'saatra alias Saatra ist eine Daa'murin, welche auf der Erde zurückgelassen wurde. (MX 465)

Beschreibung

Aufgrund ihres niedrigen Ranges beherrscht sie die Gestaltwandlung noch nicht besonders gut. Grao'sil'aana schätzt sie als aufgeweckt, vorurteilsfrei, neugierig und formbar ein. Auch Gal'hal'ira mag sie und hat sie sogar vor Freude umarmt, als sie sich wiedergesehen haben. Sogar Matthew Drax ist der Meinung, dass sie für eine Daa'murin ungewöhnlich wenig böse ist. (MX 466)

Geschichte

Nachdem Grao und Ira in Allahabad angekommen waren, stellte Acarn'sil'olenar ihnen beiden Saatra vor. Insbesondere Grao freute sich, eine Daa'murin zu treffen, mit der er verwandt war, auch wenn ihn diese Gefühlsregung ärgerte. Olenar übergab sie schließlich an Grao als ihren neuen Lehrer. Saatra verstand sich auch schnell mit Ira gut und sagte Grao, dass sie ihre vorgefassten Meinungen überdachte, jedoch auch viele von Iras Ansichten nicht teilte. Saatra ging offen damit um, dass sie nun Gefühle entwickelt hat, und war auch nicht damit einverstanden, dass Ora'sol'naara Ira als neuen Wirtskörper benutzen wollte, und versuchte, Grao zu trösten.

Mit der Zeit freundeten Grao und Saatra sich miteinander an, und Saatra erkennt, dass Grao Ira aufgrund seiner Emotionen zur Flucht verhalf. Grao bewunderte sie für ihren klaren Verstand, wies sie jedoch auch darauf hin, dass sie den anderen Daa'muren nichts erzählen durfte. Als der Sol den Körper von Kdar'lan'noor übernahm, wurde er wahnsinnig und griff sie an, nachdem er bereits alle Menschen in der Stadt getötet hatte. Grao kam ihr zur Hilfe, und gemeinsam konnten sie ihn töten, wurden dabei jedoch auch schwer verletzt.

Sie suchten die Zelle des gefangenen Matt auf und befreiten diesen. Nachdem der Sol getötet wurde, wurden die Drakullen, die bisher unter seiner telepathischen Herrschaft standen, wahnsinnig und griffen alles und jeden um sich herum an. Grao gab Matt einen Sender, und dieser rief auf diese Weise Hordelab, welcher die drei rechtzeitig in Sicherheit brachte. Ira freute sich über das Wiedersehen mit Saatra, und obwohl ihre Beziehung mit Grao endgültig vorbei war, mochte sie die andere Daa'murin, und mochte auf der weiteren Reise nach Agharta prüfen, ob sie und Grao für eine Übersiedlung nach Novis geeignet sind. (MX 466)