71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Russische Liga

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Merge-arrows.jpg Der Artikel Triumvirat passt in den Artikel Russische Liga. Hilf mit bei ihrer Zusammenführung!

Die Russische Liga ist ein übergreifender Bunkerverbund von 18 Bunkern in Ruland, ehemaliges Mitglied der Allianz gegen die Daa'muren

Beschreibung

Die Russische Liga (MX 75) ist ein förderales System. Es gibt keine oberste Befehlsgewalt, auch wenn ein kleiner Teil der Bunkerliga dies möchte.

Die Bunker der Liga kommunizierten bis 2519 aufgrund der CF-Strahlung über Boten, die teils Wochen oder sogar Monate unterwegs waren. Bei sehr wichtigen Nachrichten wurden unbemannte Raketen mit Speicherkristallen in die Nähe des zu erreichenden Bunkers geschossen, die dann von der Besatzung geborgen werden mussten.

Die Außendienstagenten trugen rote Anzüge aus Leder und Glashelme. (HC 005)

Geschichte

2510 entdeckte Navok den Eingang zum Bunker von Ramenki im Boolschoo. (HC 005)

2519 erhielt die Liga von Mr. Black Blut, das sie zur Serumsgewinnung einsetzten, und von Matthew Drax die ISS-Funkgeräte, die die Kommunikation vereinfachten. Außerdem schlossen sie sich der Allianz gegen die Daa'muren an.

2520 modifizierten sie das Serum so, dass keine Unfruchtbarkeit mehr auftrat.

Am 18. Oktober 2521 erlitt die Liga einen schweren Schlag, da an diesem Tag aufgrund des Permanenten EMPS infolge der Atombombenkatastrophe sämtliche Technik eine Zeitlang ausfiel.

Einige Bunkermitglieder stahlen darauf die noch vorhandenen Serumvorräte und übergaben sie Erzvater Wladir, der nun die Macht in Moska übernahm. Er zwang die Bunkermitglieder für das Serum Blut zu spenden. Dies wurde erst unterbunden, als Navok und Radek vom Kometenkrater zurückkehrten und Erzvater Wladir absetzten. Menschen und Nosfera schmiedeten daraufhin ein Bündnis.

Bekannte Bunker der Russischen Liga