73.7% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

4. Jahrtausend v. Chr.

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen


3200 v. Chr.

  • Die 7. Kriegszeit beginnt. Die einfache Bevölkerung hat ihre Herkunft – den Mars – vergessen; es wird vermutet, dass die Umtriebe des Gilam'esh-Bundes dazu beigetragen haben.

3138 v. Chr.

3125 v. Chr.

3114 v. Chr.

  • Ein riesiger Komet stürzt auf die Erde und vernichtet das Königreich von Atlassa. Nur wenige Überlebende können fliehen und gründen Agartha. Dorthin bringt man auch den letzten ZERSTÖRER. (MX 292)

ca. 3000 v. Chr.

  • Nur noch 17.000 "gute" Hydree, aber 500.000 Mar'os-Anhänger leben in den Meeren der Erde.
  • Die Hydree, die nach Gilam'eshs Lehren leben, beschließen, den Menschen Wissen zukommen zu lassen, weil sie glauben, dass die Mar'osianer ihnen Waffen liefern und sie das Kriegshandwerk und so manche Schliche und Grausamkeiten lehren.
  • Eine Forschergruppe der Hydriten begibt sich zum Flächenräumer, weil dort wiederholt eine Anomalie aufgetaucht war. Sie entdecken die Zeitblasen. Bei der Erforschung stürzt die Geistwanderin Da'la in eine Zeitblase und verschwindet in den Parallelwelten. (MX 241)
  • 13 Tage nach dem Rücktritt des 29. Großen Ramyd'sam bestimmt Pozai'don I., dass die Gilam'esh-Anhänger sich ab sofort "Hydriten" nennen – und er holt die Pläne für den Molekularbeschleuniger wieder aus den Archiven.
  • Ramyd'sam will als Geistwanderer unter die Menschen gehen; Neph'turain bringt ihn mit einem Transportfisch an die Küste. Ramyd'sam übernimmt den Körper des Brudermörders Kaj'in, erzählt den Leuten, er sei auf dem Meer erleuchtet worden und predigt die Lehren des Großen Gilam'esh.
Der nachfolgende Abschnitt beschreibt die Handlung in einer Parallelwelt!
Sodom-und-Gomorrha-Welt - Matthew Drax, Xij Hamlet und Grao'sil'aana landen in Sodom und verfolgen die ehemals seesternartigen Wesen Asseln, die aus dem Flächenräumer durch die Zeit entkommen konnten und sich nun in der Stadt ausbreiten. Die Weltenreisenden überschütten die Wesen mit einem Giftsud. Beim Kontakt mit Feuer explodieren die Asseln, weil sie entflammbare Gase entwickeln. Als die Wachen in Sodom eine Feuerschale umkippen, entzünden die Asseln die natürlichen Gasblasen unter der Stadt, was zu einer Kettenreaktion und letztlich zur Vernichtung Sodoms führt. Die drei Gefährten flüchten durch das Zeitportal. (MX 317)