70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Zeitbeben

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX500)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aktuell gibt es Probleme mit den Links in den Heftvorlagen. Wir warten auf die Aktualisierung einer wichtigen Software-Teilkomponente.

498 | 499 | 500 | 501 | 502


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 500)
500tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

4.50
(2 Stimmen)
Zyklus: Parallelwelt
Titel: Zeitsprung
Autor: Autor::Sascha Vennemann
Titelbildzeichner: Titelbildzeichner::Néstor Taylor
Erstmals erschienen: Datum::19.03.2019
Hauptpersonen: Hauptpersonen::Matthew Drax, Hauptpersonen::Aruula, Hauptpersonen::Quart'ol
Handlungszeitraum: 2549
Handlungsort: New Mexico, San Antonio
Besonderes:

16 Seiten Mehrumfang, umlaufendes Cover, 1.Teil des Rückblicks auf 499 Bände, Preisrätsel, MX-Cartoon, Miniposter

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Der letzte Band endete mit einem fiesen Cliffhanger. Aber schließlich sollte ja auch genug Spannung aufgebaut werden für den MADDRAX 500: Welche dramatischen Folgen hat das „Projekt Mondsprung“ für die Erde?
Der Jubiläumsband mit diesmal 80 Seiten Umfang und umlaufendem Glanzcover bietet den ersten Teil eines Rückblicks auf 499 MX-Bände, ein Preisrätsel mit vielen Gewinnen, einen Mad-Matt-Cartoon und ein Miniposter. Und natürlich eine Story, die es in sich hat und die einen neuen Zyklus einleitet. Feiert mit uns 500 Romanhefte MADDRAX!
© Bastei-Verlag


Handlung

Beim Very Large Array wird das Projekt Mondsprung initiiert – und es gelingt: Der Mond wird wieder in seine ursprüngliche Umlaufbahn transferiert. Allerdings mit Folgen.

Erde

Die allgemeine Freude über das Gelingen erleidet einen ersten Dämpfer, als die anderen Standorte auf der Erde nicht mehr über Funk erreicht werden können. Während die Pancinowa Hyicus, Agnetis und Lutrae durch ein Wurmloch Richtung Heimatwelt Cancriss Abschied nehmen, reist Maddrax gemeinsam mit Aruula und Quart'ol in PROTO nach San Antonio.

Das dortige Wurmloch hat sich mit einem Knall und einem Feuerblitz geschlossen – ein bisher so nicht beobachtetes Verhalten.

Eine andere Welt

In einer von Dampftechnologie geprägten Welt rivalisiert das Commonwealth, zu dem auch Nordamerika gehört, mit Rußland.

Der 22-jährige Julian Springs studiert gemeinsam mit seinem Freund Theodore Dwyer am L.I.A. – dem Lancaster Institute of Aeronautics – für den Beruf des Luftschiffkapitäns. Bei einem Zechgelage am Wochenende kommt es zwischen den Freunden aus unterschiedlichen Gesellschaftsklassen wegen der Frage einer möglichen Zusammenarbeit mit Rußland zu einer Rauferei.

Bei einem Übungsflug der Luftschüler am darauf folgenden Montag gerät das Luftschiff in ein unbekanntes atmosphärisches Phänomen und stürzt ab.

Da das Luftschiff bei der Notlandung beschädigt wird, macht sich die Besatzung zu Fuß durch einen seltsam veränderten Wald auf den Heimweg.

Erde

Auf dem Weg zur Oase der Hundert beobachtet man an Bord von PROTO seltsame Lichterscheinungen am Himmel. Kurz darauf stoßen sie auf Taratzen und eine Gruppe junger Männer, die verzweifelt um ihr Überleben gegen die mutierten Tiere kämpfen. Maddrax und Aruula eilen zu Hilfe, können von der 6-köpfigen Besatzung eines verunglückten Luftschiffs allerdings nur die Kadetten Julian Springs und Theodore Dwyer lebend retten.

Mit dem an Bord von PROTO befindlichen Schweißgerät macht Matt das beschädigte Luftschiff wieder flugfähig. Vor dem Aufbruch erzählt er den beiden Überlebenden noch eine Zusammenfassung der Geschehnisse auf seiner Welt. Maddrax und Aruula fliegen danach mit den beiden Luftschiff-Kadetten zurück nach Lancaster und landen es dort in einem verlassenen Außenbezirk.

Theodore Dwyer verspricht, sich bei seinem vermögenden Vater für den Rückflug von Matt und Aruula einzusetzen, hintergeht aber die beiden anschließend. Bei einem Ausflug in Lancaster müssen Matt und Aruula derweil nach einem Missverständnis vor einem Ordnungshüter flüchten.

Am vereinbarten Treffpunkt werden sie von Theodores Vater Charles Dwyer gefangen genommen. In einer Expedition in einem Luftschiff will Charles Dwyer nun nach draußen fliegen und sich auch PROTOS bemächtigen. Julian Springs verfolgt sie in einem Trainings-Luftschiff und greift das größere Schiff an. Über der Barriere, die Lancaster umschließt, kommt es zu einem Luftkampf, in den auch der aus der Oase der Hundert herbeigeeilte Miki Takeo eingreift. Matt und Aruula können sich in Charles Dwyers Luftschiff in dem durch die Angreifer angerichteten Chaos befreien. Sie springen in das mittlerweile mit einem Enterhaken verbundene Luftschiff von Springs.

Nach dem Gefecht treffen sich die Sieger auf einer Lichtung um Abschied zu nehmen. Dabei schleicht sich ein blinder Passagier aus Lancaster in Takeos Gleiter.

Weblinks