74.4% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Druckschallgewehr

Aus Maddraxikon

Ein Druckschallgewehr, auch Schalldruckgewehr oder kurz nur Schallgewehr genannt, ist eine bionetische Defensivwaffe der Hydriten.

Beschreibung

Ein Druckschallgewehr verschießt anstelle von Projektilen punktgenaue Schallwellen, die das Wasser wie eine Bugwelle vor sich her treiben, und mit großer Wucht gegen das Ziel treffen. Die Wirkung ist vergleichbar mit einem Gummigeschoß. Bei voller Wirkung kann das Druckschallgewehr allerdings auch tödlich wirken. (MX 33)

Das Druckschallgewehr ist eine Waffe der Hydriten. Sie benutzen es hauptsächlich, um große, angreifende Tiere abzuwehren, allerdings wurde es auch schon gegen Menschen und Mar'osianer verwendet. (MX 33)

Unter Wasser funktioniert es deutlich besser, allerdings kann man es auch an Land verwenden. (MX 44) Ein Druckschallgewehr ist wie ein echtes Gewehr aufgebaut, verschießt aber keine Munition, sondern komprimierte Schallwellen. Die Druckwelle ist ungefähr so groß wie eine Dollarmünze.

Druckschallgewehre lassen sich in verschiedenen Stufen einstellen. Obwohl sie eigentlich als nicht-tödliche Waffen gebaut wurden, können sie auf kurzer Distanz und voller Intensität durchaus tödliche Auswirkungen haben. (MX 58)

Geschichte

Als 2517 Matthew Drax zum ersten Mal unter Hydriten war, erfuhr er, dass in Drytor der Mar'os-Kult wieder ausgebrochen war. Schuld daran war ein gesunkenes U-Boot, welches den Kampfstoff CK-512 an Bord hatte. Als kurz darauf die fleischessenden Hydriten angriffen, benutzten Matt, Quart'ol und Mer'ol Druckschallgewehre, um sie abzuwehren. Kurz zuvor rettete Mer'ol Matt vor einem mutierten Hai, indem er diesen mit solch einer Waffe beschoss. (MX 33)

Um Nag'or zu befreien, griff Matt 2517 zusammen mit Quart'ol und anderen Hydriten das Hauptquartier der Running Men an. Dabei benutzten sie Druckschallgewehre, um die Running Men auszuschalten, ohne sie zu töten. (MX 37)

Der Steppenreiter Rayy nahm 2518 beim Überfall auf Sub'Sisco einem Hydriten solch eine Waffe weg. Er wusste jedoch nicht, wie diese funktionierte, sodass er niemanden mit dem Druckschallgewehr angreifen konnte. Als er beschloss, Top'iko zu töten, griff die Nosfera Blair ihn an und verletzte ihn schwer. Im Kampf schoss Rayy mit voller Intensität in die Höhlendecke, was diese zum Einsturz brachte und zahlreiche Steppenreiter verschüttete. (MX 59)