71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Wurmloch

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Merge-arrows.jpg Der Artikel Wurmloch Erde passt in den Artikel Wurmloch. Hilf mit bei ihrer Zusammenführung!


Ein Wurmloch ist ein physikalisches theoretisches, aber bisher nicht belegtes astronomisches Phänomen.

Beschreibung

Bekannte Wurmlöcher im MX-Universum wurden oberhalb der Erde (MX 369), im Ringweltsystem, oberhalb von Cancriss (in der Sphäre) und im System Tyykal (MX 482) beobachtet und genutzt.

Die außerirdischen Pancinowa sind als Meister der Wurmloch-Technologie bekannt. (MX 486)

Geschichte

Ein Wurmloch der Kasynari verband einst Lebyyrajana mit dem Mond Terminus im Ringplanetensystem. (MX 400)

Durch das Wurmloch im CERN wurden Matthew Drax und Aruula 2548 ungewollt nach Terminus transferiert. (MX 399, MX 400)

Der Pancinowa Limrog beförderte den Flächenräumer der Hydriten durch ein künstlich geschaffenes Wurmloch ins Ringweltsystem. (MX 498)

Die Pancinowa Hyicus, Agnetis und Lutrae transferierten 2549 in einem über dem Very Large Array geschaffenen künstlichen Wurmloch den außer Kontrolle geratenen Erdtrabanten beim Projekt Mondsprung wieder in seinen ursprünglichen Orbit. (MX 499, MX 500)

2549 wurde bei der Explosion eines außer Kontrolle geratenen Wurmlochs im Ringweltsystem der Mond Kasynar zerstört, was zu fast völligen Auslöschung der Kasynari führte. (MX 501)