73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Tarb'lhasot

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tarbl'hasot war eine Stadt der Ditrydree und die Heimatstadt von Gilam'esh.

Beschreibung

Tarbl'hasot war eine unterseeische Stadt und lag im Tiefen Graben hinter ausgedehnten Korallenbaumwäldern.

Über dreitausend Ditrydree lebten hier in Wohnkuppeln unter einer etwa halbkugelförmigen Außenhülle, in die ein Nord- und ein Südtor hineinführte.

Hauptversammlungsort war eine Zentralkuppel.

Zum Stadtgebiet gehörten Korallenbaumwälder, in denen zwei Traumkraken den erwachsenen Bewohnern zur Verfügung standen und zeitweise dreiundsechzig Thurainas. (MX 167)

Ausgrabungen

Im 26. Jahrhundert lag die Stadt in gut dreißig Meter Tiefe unter dem Erdboden am Rande der Elysium-Seen auf der Elysium Planitia. (MX 156)

Gesellschaft

Die Einwohner wurden regiert von einem Ältestenrat unter Führung eines Hochrates.

Bekannte Hochräte

Geschichte

Tarbl'hasot wurde in der 3. Kriegszeit von den Patrydree zerstört.

Im 26. Jahrhundert wurde die Stadt von den Marsianern wieder entdeckt und ausgegraben. Doch vieles verstand man nicht, wenn man auch begriff, Reste einer alten Zivilisation gefunden zu haben. Erst Matthew Drax erkannte, dass es sich um Vorfahren der Hydriten handelte, da er ihre Schriftzeichen lesen konnte. Kurze Zeit später kam es zum blutigen Kampf gegen Carter Loy Tsuyoshi und sein Exekutivkommando. Windtänzer rammte Carter Loy ein Messer in den Rücken, worauf dieser floh. Der Rest des Exekutivkommandos wurde bewußtlos geschlagen. Draußen vor den Ruinen wurden die beiden Gleiter des Exekutivkommandos von Athena Tayle Gonzales und ihren Leuten angegriffen und schließlich im See versenkt, wobei ein Sicherheitsmagistrat erstochen wurde. Fälschlicherweise rechnete man dies Matthew Drax an. (MX 156)