73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Carter Loy Tsuyoshi

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carter Loy Tsuyoshi war ein Marsianer aus dem Haus Tsuyoshi, Berater von Cansu Alison Tsuyoshi, Extrembergsteiger und Marsmeister im Rundlauf um den Elysium Mons, Chef und 2/3-Eigner des TV-Senders ENT.

Beschreibung

Carter Loy Tsuyoshi war kräftig gebaut, muskulös, hat eine dunkle Hautfarbe mit vielen Pigmentstreifen und kurzes graues Haar. Er schielte und war ein Hardliner.

Geschichte

Anfang 2522 wurde er beauftragt, den entführten Matthew Drax mithilfe eines Exekutivkommandos aus dem Wald zurückzuholen. Er suchte sofort die Siedlung auf, in der Windtänzer mit seiner Familie lebte. Da die Waldmenschen ihm nichts verraten wollten, drohte er, die Bäume zu fällen, was für sie ein unsagbarer Frevel war. Da sie immer noch nichts verrieten, setzte er die Bäume mit einem Flammenwerfer in Brand und vernichtete die gesamte Siedlung. Dabei kam auch Windtänzers Lieblingsfrau Rosen ums Leben.

Danach wurde er auf die Gruppe um Matthew Drax aufgrund eines Peilsenders in einem Regierungsfahrzeug aufmerksam und folgte ihnen bis zu den Ruinen von Tarb'lhasot, wo es zur Konfrontation kam. Windtänzer, der kurz zuvor vom Tod seiner Frau erfahren hatte, griff sofort an und rammte Carter Loy Tsuyoshi schließlich rachsüchtig ein Messer in den Rücken. Schwerverletzt floh der Berater in den Wald. (MX 156) Er wurde von der Waldmenschen-Sippe um Vogler gefunden und notdürftig versorgt. Dann überließ man die Restheilung dem Schicksal. Starb er, bedeutete dies einen neuen Krieg mit den Städtern. Überlebte er, wollte man den Frieden suchen. Er überlebte und kehrte nach Elysium zurück. (MX 157) Hier wurde ein Verfahren gegen ihn eingeleitet, er behielt aber vorerst seinen Sitz im Rat. (MX 161)

Nach Maya Joy Tsuyoshis Amtsantritt wurde er jedoch gezwungen, diesen aufzugeben. Fortan konzentrierte er sich darauf, ihr das Leben schwerzumachen durch seinen Fernsehsender ENT. (MX 173)

Ende August 2522 wollte er Freizeitimmobilien im Wald errichten. Da die Waldmenschen sich weigerten, ihm Land zur Verfügung zu stellen, ließ er heimlich Vermessungen durchführen und das ISS-Virus, das er auf Phobos hatte stehlen lassen, aussetzen. Damit wollte er die Waldmenschen einzuschüchtern und gleichzeitig seine Wirksamkeit testen. Der Virus geriet außer Kontrolle und forderte zahlreiche Todesopfer. Als Carter merkte, dass er die Lage nicht mehr eindämmen konnte, floh er. Gefährlich wurde es für ihn, als auch Morgenblüte, die Tochter von Windtänzer, dem Virus erlag. Der Baumsprecher begab sich danach auf die Jagd nach Carter, um Blutrache zu nehmen. (MX 174)

Im September 2522 wurde er von Windtänzer getötet. (MX 175)