73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Sicherheitsmagistrat

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sicherheitsmagistrat ist die Polizeibehörde auf dem Mars.

Beschreibung

Der Sicherheitsmagistrat handelt im Auftrag des Rats und erfüllt exekutive Aufgaben auf dem Mars. Seine Angestellten sind weithin erkennbar durch ihre silberfarbenen Ganzkörperanzüge. Leitende Angestellte tragen schwarze Anzüge. Formeller benutzt man auch togaähnliche Gewänder und flache Baretts. Bewaffnet sind sie mit Neuroblockern. Sie sind die einzigen Personen auf dem Mars, die im Notfall auch Gewalt anwenden dürfen.

Der oberste Leiter des Sicherheitsmagistrats ist seit langer Zeit (mindestens 2522) Neronus Gingkoson. Er besitzt eine Schlüsselkarte, die ihm Zugang zu allen Räumen von Regierungsangestellten gewährt.

Geschichte

Anfang 2522 übernahm der Sicherheitsmagistrat die Bewachung von Matthew Drax, konnte jedoch trotzdem nicht verhindern, dass er von den Waldmenschen entführt wurde. (MX 155) Danach wurde ein Teil der Truppe unter Carter Loy Tsuyoshis Kommando gestellt, um den Erdmenschen aus dem Wald zurückzuholen. Währenddessen sollte Neronus Gingkoson persönlich die Verhaftung von Maya Joy Tsuyoshi vornehmen. Beides wurde ein totaler Fehlschlag. Das Exekutivkommando ging brutal vor und brachte die Waldmenschen gegen sich auf, indem es die Baumsiedlung von Windtänzer verbrannte. Dabei kam auch die Lieblingsfrau von Windtänzer, Rosen, ums Leben. Später traf das Exekutivkommando auf Matt und seine Gruppe, wurde aber sofort von Windtänzer angegriffen. Carter Loy Tsuyoshi wurde durch einen Messerstich schwer verletzt und flüchtete, sein restliches Kommando wurde bewußtlos geschlagen.

Draußen wurden seine beiden Gleiter von Athena Tayle Gonzales und ihren Leuten angegriffen und im See versenkt, wobei ein Sicherheitsmagistrat getötet wurde, ein Mord, der fälschlicherweise Matthew Drax zugeordnet wurde, da es sich um eine Geheimaktion handelte.

Neronus Gingkoson wiederum konnte Maya nicht verhaften, da sie rechtzeitig gewarnt wurde und fliehen konnte. (MX 156)