Herzlich willkommen im Maddraxikon! Ich würde mich freuen, wenn du an einer kurzen Umfrage zur Nutzerfreundlichkeit des Maddraxikon teilnehmen könntest. Sie dauert keine 5 Minuten und die Ergebnisse werden anonym ausgewertet. Hier geht es zur Umfrage!

Hagen Winter

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hagen Winter war Astrophysiker, deutsches Mitglied der letzten ISS-Mannschaft und führte mit Dr. Louis Taurentbeque die Meuterei auf der ISS an

Beschreibung

Er war von bulliger Gestalt und hatte große, kräftige Hände.

Geschichte

Hagen Winter überwältigte Ende 2011 Marsha Hunt an Bord der ISS, die dringend als einzige Frau für den Plan gebraucht wurde, die Menschheit neu auf dem Mond anzusiedeln. (MX 50) Der Plan ging schief, da Hunts Lebensgefährte Sean Bernstein die Meuterer in eine Falle lockte. Er floh mit Hunt im Shuttle ATLANTIS II. Hagen Winter verlor dabei seinen Verstand: er war zu lange einer Stickstoff-Mischung ausgesetzt, die Bernstein nutzte, um die Meuterer zu betäuben. Außerdem litt er unter der Wirkung des aus Versehen freigesetzten Geosiphon. Louis Taurentbeque setzte ihm schließlich eine tödliche Injektion. Seine zunächst tiefgekühlte Leiche aß er schließlich aus lauter Hunger. (MX 51)