70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Samtha

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Samtha
Cover MX 25
© Bastei-Verlag

Samtha war eine Sabwej vom Stamm der Broodwej, Lebensgefährtin von Pieroo, Mutter ihres gemeinsamen Kindes Wyllem.

Beschreibung

Sie hatte blonde Haare.

Geschichte

Samtha wurde Anfang 2517 zu einer Frosen. Als Pieroo sie fand und an Bord der SANTANNA brachte, um ihr zu helfen, wurde das Schiff zum Pestschiff erklärt. Samtha floh schließlich, verfolgt von Matt in die unterirdischen Bereiche von Nuu'ork und lockte ihn in eine Falle. Er wurde von den Eiswürmern befallen, doch dadurch erfuhren diese von der Gefahr durch das Sonnenkorn, das gezündet werden sollte und verließen ihn wieder, um sie zu retten. Samtha unterstützte ihn als Frosen, das Sonnenkorn zu stehlen. Danach verlor sie das Bewußtsein aufgrund der hohen Belastung. Matt brachte die Eiswürmer wenig später durch Hitze dazu, ihren Körper zu verlassen, gerade noch rechtzeitig, bevor ihre Körperfunktionen aussetzten. (MX 025)

Danach wollte sie zur ihrem Stamm zurückkehren, auch, um ihn zu warnen. Doch der Stamm war bereits befallen und stellte ihr eine Falle. Sie konnte nur knapp entkommen und wurde dabei fast auch noch von Romeero und seinen Leuten erschlagen, die auf Frosenjagd waren. Sie begab sich danach zum Maa'or, der allerdings auch nur noch feststellen konnte, dass er die Kontrolle über die Stadt verlor. (MX 026)

Sie floh zusammen mit Pieroo zu Mulays Stamm und reiste mit diesem zusammen nach Waashton (MX 038), wo sie Pieroos Kind Wyllem gebar. Aufgrund der Hungersnot im Stamm war sie jedoch gezwungen, in Waashton zu betteln. Deswegen schloss sich Pieroo 2518 der Kratersee-Expedition des Weltrats an, wofür er im Voraus 100 Bax erhielt, die er bei Samtha zurückließ. (MX 056)

Infolge der Strahlung des Sonnenkorns erkrankte sie und starb schließlich, genau wie ihr Kind.

Pieroo selbst rettete nur der Umstand, dass er durch die Londoner Community medizinische Hilfe erhielt. Er reiste sofort nach Meeraka zurück, als er die Gefährlichkeit der Strahlenkrankheit erkannte, kam jedoch zu spät, um Samtha retten zu können.