82.2% aller Heft-Artikel bis Band 399 enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Atombombenkatastrophe

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Atombombenkatastrophe wird die Explosion der Hälfte der Atombombenkette der Daa'muren am Kometenkrater am 18.10.2521 um 0:37 UTC bezeichnet. Die Bomben wurden für das Projekt Daa'mur installiert.

Auswirkungen

  • Die Verhinderung der radioaktiven Strahlung durch eine von Jacob Smythe installierte Laserblitzanlage
  • Die Verschmutzung der Erdatmosphäre, die sich jedoch in Grenzen hielt
  • Das Aufbrechen der Erdkruste im Kometenkrater, so dass Teile zu einem Lavasee wurden
  • Die Verwüstungen in einer Entfernung von 200 km hinter dem Ringgebirge
  • Die vollkommene Verwüstung und der teilweise Untergang Nipoos, so daß nur Felsgestein übrig blieb
  • Die teilweise Reaktivierung des Wandlers der Daa'muren
  • Den seit der teilweisen Reaktivierung vom Wandler ausgehenden Permanenten EMP und die damit verbundene Zerstörung sämtlicher Elektrotechnik weltweit und die Blockade derer Wiederaktivierung
  • Somit auch die Enttechnisierung aller Bunkeranlagen, der Tod aller Cyborgs und Deaktivierung aller Androiden, RoCops und LoBots und den Absturz der ISS auf die Erde
  • Den telepathischen Schlag, der im Moment der Explosion die Mitglieder des Telepathenzirkels tötete
  • Fallout fiel nur geringfügig an, da es sich um Nuklearmaterial handelte, deren Isotope innerhalb von Stunden zerfielen.