71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Der Duft der Erkenntnis

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX371)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
369 | 370 | 371 | 372 | 373


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 371)
371tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

4.38
(8 Stimmen)
Zyklus: Zeitsprung
Titel: Der Duft der Erkenntnis
Autor: Oliver Fröhlich
Titelbildzeichner: Jan Balaz
Erstmals erschienen: 08.04.2014
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula, Juefaan, Mellon
Handlungszeitraum: 2545
Handlungsort: Marseii
Besonderes:

Teil 2 des Doppelband-Romans

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Der Kampf mit den Schwarzen Philosophen ist noch nicht vorüber; im Gegenteil, er beginnt erst. Denn dank ihrer Beute erfahren Matt und Aruula Fakten, die sie nicht ignorieren können, die ihre ganze zukünftige Suche nach den Artefakten bestimmen werden. Auch was sie über Mellon herausfinden, lässt ihnen keine Wahl: Sie müssen sich noch einmal den Feinden stellen. Diesmal jedoch auf einem Terrain, das sie bestimmen. Ohne zu ahnen, welches dunkle Geheimnis hier lauert...
© Bastei-Verlag

Handlung

Mitte März 2545. Matt, Aruula und Juefaan verstecken sich mit PROTO nahe Marseii. Matt ortet mit dem Artefakt-Scanner ein Artefakt, dessen Anzeige sich ihnen langsam nähert und – anders als bei den bisherigen Artefakten – schwach ist und immer wieder verschwindet. Um herauszufinden, wie die Schwarzen Philosophen die Artefakte orten, verhören sie den gefangenen Surya Bahadur, der aber abblockt. Während Matt ihn ablenkt, dringt Aruula heimlich in seinen Geist ein. Als Surya Bahadur sie bemerkt, gelingt es ihm nicht, Aruula hinauszuwerfen. Er begeht Suizid, um sie mitzureißen. Sie überlebt den geistigen Ringkampf verletzt, wird aber von der Fülle an erbeuteten Erinnerungen überwältigt und fällt in Ohnmacht. Als sie erwacht, versucht sie, sie dosiert in sich aufzunehmen, schafft es aber nicht. Auf diese Weise erfährt sie, wie Mellon zu seiner Spürfähigkeit kam: ein Artefakt ist in seinem Kopf materialisiert. Sie kapselt die fremden Erinnerungen ein, um ihnen standhalten zu können.

Die drei Gefährten ziehen sich vor ihren Verfolgern auf die Insel Île d'If mit dem Château d'If vor der Marseiller Küste zurück, das vor der Kometenkatastrophe als Gefängnis diente, und nun von dem Guul Ettmon bewohnt wird. Er greift die geschwächte Aruula an, wird von Matt vertrieben und flieht durch einen unterirdischen Gang an die Küste. Dort entdecken ihn die Schwarzen Philosophen, die Matt verfolgen, und lassen ihn von einem ihrer Nosfera-Handlanger ermorden.

Die Schwarzen Philosophen Ranajit Pande und Bhimsen Shah wollen Matts Artefakt-Scanner, von dem der Mutant Mellon ihnen berichtet hat, erbeuten, um die Artefakte besser aufspüren zu können und nicht mehr auf Mellon angewiesen zu sein. Auch Juefaans Symbionten wollen sie ihrer Sammlung einverleiben. Ihr oberster Anführer will Matt wegen seiner technischen Kenntnisse in seine Gewalt bringen. Mellons Spürsinn führt sie und die Nosfera zu Matt und seinen Gefährten. Unterwegs finden sie Surya Bahadurs Leiche und glauben, ihre Gegner hätten ihn ermordet. Auf der Insel überwältigen sie Matt, Aruula und Juefaan. Aruula berichtet Mellon, dass die Schwarzen Philosophen ihn ermorden wollen, wenn sie ihn nicht mehr brauchen, so wie sie auch seine Familie und alle Dorfbewohner umgebracht haben, mit deren Wohlergehen sie ihn erpressen. Mellon greift die Skrupellosen an und kommt dabei um, ebenso fast alle Nosfera. Juefaan, Aruula und Matt befreien sich mit Hilfe des Symbionten, können Mellon aber nicht mehr helfen. Ranajit Pande und Bhimsen Shah suchen in der Leiche des Mutanten nach dem Artefakt, einem Aurenspürer in Form eines Ringes, und fliehen vor Matts Angriff zurück an die Küste. Dort werden sie und die übrigen beiden Nosfera von den wütenden Marseiier Bürgern getötet, die vorher von den Schwarzen Philosophen massiv bedroht worden waren.

Matt nimmt das Artefakt an sich, um es zu erforschen. Er und Aruula wollen nach Waashton reisen, um die dortigen Freunde vor dem neuen Statthalter der Schwarzen Philosophen zu warnen, der am Memorial Day in Washton eingesetzt werden soll: Jacob Smythe. Davon hat Aruula aus Surya Bahadurs Erinnerungen erfahren. Juefaan trennt sich von den beiden und macht sich mit einem der erbeuteten Panzerwagen auf den Weg nach Neepal zum Hauptquartier der Schwarzen Philosophen, um ein Heilmittel gegen den Hirnparasiten zu finden, den die Schwarzen Philosophen seiner Freundin Jaira McDuncan eingesetzt haben (MX 364).

Weblinks