74.78% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Laylla

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Überblick
Vorname: Laylla
Geschlecht: Weiblich
Haarfarbe: braun
Herkunft: Moska
Gruppierung: Sonnenanbeter
Volk: Mensch, Barbar
Aufenthaltsort: Tot


Laylla († ~ 2511) war eine Schankmaid im Plastiflex in Moska, Sonnenanbeterin

Beschreibung

Sie war schlank und hatte lange, braune Haare.

Geschichte

2510 hatte sie Kontakt mit dem Bluttempler Juri. Nach dessen Ermordung suchte Navok nach ihr und verfolgte sie bis zum Boolschoo. Hier nahm sie zu seiner Verblüffung Kontakt mit den Technos auf, deren Existenz bisher geheim war. Er wurde bemerkt und musste fliehen. Laylla wurde durch einen anderen Ausgang ins Versteck der Sonnenanbeter gebracht. Hier setzte sie sich vehement für den gefangenen Navok ein und erklärte ihm, dass die Sonnenanbeter ein Bündnis mit den Bluttempler anstrebten, dieses aber von Erzvater abgelehnt wurde. Bevor Navok jedoch wirklich überzeugt werden konnte, griff ein Rudel Taratzen die Sonnenanbeter an und richtete ein fürchterliches Blutbad ein. Laylla gelang es zusammen mit Navok und einigen anderen zu fliehen.

Sie überreichte Navok danach ein Buch, das entlarvte, dass der Glaube an Murrnau nur einer Lüge entsprang, die bewusst von den Oberen des Ordens der Bluttempler erfunden worden war.

Danach wurde sie zur Strafe von den Bluttemplern getötet. (HC 5)