74.2% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Somaali

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Somaali ist der neue Name von Somalia in Ostafrika

Beschreibung

Im Süden Somaalis wechseln sich Sanddünen und dicht bewachsene Dschungelwälder ab. An der südlichen Grenze nach Kenyaa befindet sich die weiße Wüste. (MX 204)

Von der Ostküste führt eine dampfbetriebene Pipeline bis in die Stadt Kisaayo. In einem Waldstreifen, den die Pipeline durchläuft wurden Auswüchse des Riesenpilzes gesichtet. (MX 204)

Weiße Wüste

Die weiße Wüste ist der neue Name der Danakil-Somalia. Sie ist die Heimat der Dankar. Gerüchten zufolge gibt es in der Wüste einen versteckten Efrantenfriedhof. Das zieht regelmäßg Plünderer in die Wüste, die das Elfenbein rauben wollen. (MX 204)

Die Kasanjas betreiben am Rand der Wüste eine Salzmine. Nachts veranstalten die Betreiber der Mine oft Dampfwagen-Rennen durch die Dünen. (MX 204)

Geschichte

Ende 2523 verbrannte die SCHELM an der Küste Somaalis. Matthew Drax und Rulfan gelangten als einzige Überlebende ans Ufer. Dorf fanden sie den schwer verwundeten Heynum und erhielten dessen Tagebuch. (MX 204)

Matt und Rulfan folgten einer Wasser-Pipeline nach Kisaayo, wo sie gefangen genommen wurden und in den Salzmine arbeiten mussten. Dank dem Dankar Aibas gelang ihnen die Flucht in die weiße Wüste. (MX 204)

Matt überlies den Dankar Heynums Tagebuch. Darin war die Position des Efrantenfriedhofs genau beschrieben. Die Dankar beschlossen, das Elfenbein aus der Wüste zu schaffen, damit Plünderer sie in Ruhe liesen. Zum Dank führten die Dankar Matt und Rulfan durch die Wüste an die Grenze Kenyaas. (MX 204)