73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Orguudoo

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Orguudoo wird von den Völkern der neuen Zeit als Teufel verehrt und gefürchtet. Viele Göttersprecher konnten bereits einen Kontakt zu ihrem „Gott“ herstellen.

Anmerkung: In Wahrheit ist Orguudoo eine Erscheinung der Daa'muren auf der Erde, die durch Telepathie Einfluss auf die Menschen nahmen. Der Name geht tatsächlich auf den Daa'muren Est'hal'orguu zurück. (HC 003) Dessen „Seele“ befindet sich nach seinem Tod in einem jenseitigen Bereich, aus dem er mit dem Transkommunikator gerufen werden kann. Matthew Drax und Aruula erfahren dadurch indirekt, dass Orguudoo mit den Daa'muren zusammenhängt. (MX 350)
Anmerkung: Aus dem Serien-Exposé geht hervor, dass Orguudoo auf den Daa'muren Ora'sol'guudo zurückgeht. (MX 461, LKS)

Beschreibung

Bekannte Legenden

Es heißt, dass die Toten die Unterwelt verlassen, wenn es keinen Platz mehr in Orguudoos Reich gibt. (MX 38)

Bekannte Rituale

Die Lords bringen Orguudoo regelmäßig Menschenopfer. (MX 18)

Bekannte Tempel

In Swelm existiert ein Orguudoo-Tempel mit einer Hexerbibliothek. (HC 7)

Sprichwörter

Ein Sprichwort besagt: In der Not frisst Orguudoo Fleggen. (MX 43)