73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Koltron

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koltron ist ein molluskenähnliches Wesen vom Planeten Qoor.

Koltron lebt seit seinem Absturz in der Sphäre seit mehr als dreihundert Jahren dort und ist, da ihn bis dato noch niemand zu Gesicht bekommen hat, dort als der Eremit bekannt. Trotz einer auf seinen Geist einwirkendenden degenerativen Strahlung ist er immer noch als technisches Genie bekannt, der defekte Geräte aller Art für andere Bewohner der Sphäre repariert.

Als Maddrax und Aruula ihn aufsuchen, finden sie

eine riesige Schnecke mit ölig glänzendem Körper, die Haut durchgängig gemustert
Auf dem Kopf der Molluske ragten drei fingerdicke "Stützen", auf denen ein Ring auflag, bei dem es sich offenbar um das Sehorgan des Wesens handelte. Die Pupille war ein Längsstreifen, der den Außenbereich des Rings komplett umlief und vermutlich eine Dreihundertsechzig-Grad-Rundumsicht möglich machte.
Das Wesen hatte ein Beinpaar und zwei Armpaare, von denen das untere verkümmert wirkte...Anders das obere Armpaar, das in den filigransten Fingern auslief, die Matt je gesehen hatte. Vielgliedrig und gut dreimal so lang wie ein menschlicher Mittelfinger. MX 484

Koltron entschlüsselt den Speicherinhalt mit den von Iaspar von den Pancinowa erbeuteten Informationen. Er fliegt gemeinsam mit Matt und Aruula mit einem von den Whisperern überlassenen kleinen Raumschiff zum Zentrum der Sphäre. Auf einem Schiff einer anderen Spezies verlässt er danach durch ein Wurmloch das System.