71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Schwarzer Dom

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schwarzer Dom mit Speichereinheit in Coellen
MX 012 © Bastei-Verlag

Der Schwarzer Dom in Coellen ist die neue Bezeichnung für den Kölner Dom.

Beschreibung

Zwischen den beiden Domspitzen hing bis bis 2516 eine Speichereinheit. Der Dom war das Hauptquartier der Heiligen Drei. (MX 012)

Geschichte

2012 flüchteten hierhin der Kardinal Josef und seine Getreuen sowie Marc Vittoris und das von ihm aufgebaute Labor vor der Kometenkatastrophe, insgesamt etwa 150 Personen. Dieses wurde in den Katakomben eingerichtet, ebenso wie ein manuell betriebener Generator, der den nötigen Strom lieferte. Dazu mussten permanent jeweils zwei Personen in die Pedalen treten. (MX 012)

Nach dem Sturz der Bruderschaft und der Heiligen Drei 2516 wurde der Dom zu einem Wudan-Tempel geweiht. Die Speichereinheit wurde abgenommen und sollte zur Londoner Community geschafft werden. Der Raddampfer , mit dem der Kristall transportiert wurde, wurde jedoch von Nordmänner geentert, die die wertvolle Ladung an sich nahmen (MX 017). Bei der Schlacht um London und Salisbury sank das Schiff und die Technos bemühten sich, den Kristall zu bergen (MX 018).

Ende 2520 nahm die neue Kanzlerin Muna den Dom in Besitz. Sie ließ viele Fenster herausreißen und erweitern und einen Teil der südlichen Wand komplett einreissen, um mehr Licht in den Dom zu bringen. Außerdem ließ sie im Innern des Domes ein Bassin errichten, das immer enorm aufgeheizt werden mußte.

2521 verübte Calundula im Dom einen Sprengstoffanschlag, bei dem sie selbst, aber auch Muna ums Leben kam.