73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Sulyman

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sulyman war ein Afraner

Beschreibung

Er war schwarz, groß und sehr muskulös. Sein Haar fiel ihm in dichten Locken bis auf die Schultern. Er konnte das alte Arabisch lesen und wußte um den Koran und die Religion seines Großvaters und war auch sonst relativ gebildet. Eventuell stammte er deswegen von Nachfahren eines Bunkers aus Nordafrika.

Seit seiner Anwesenheit bei den Wulfanen war er Vegetarier.

Geschichte

Er wurde gegen 2482 geboren. In jungen Jahre war er Rudersklave auf einer Galeere. Er geriet in Rooma in Gefangenschaft als Gladiator und wurde mit den Früchten des verbotenen Gartens zur Kampfmaschine gemacht. Gemeinsam mit Drollux zwang man ihn, im Kolosseum gegen vier Nosfera, unter ihnen auch Tonios, anzutreten. Sie besiegten die Nosfera, töteten sie jedoch auf sein Eingreifen nicht. Zum Dank befreiten die Nosfera sie aus dem Kerker und entgifteten sie.

Danach begleitete er mit Tonios und Vashilla Drollux nach Virruna. 2499 wurde die Stadt von den Siragippen erobert. Nur er selbst, Drollux, Timlux, Tonios und Vashilla überlebten und wurden von den Wulfanen aus Bolluna aufgenommen. Er trat ein Jahr später der Hexengarde von Urgaza bei.

2516 befreite er heimlich zwei Menschen aus der Gefangenschaft der Wulfanen, motiviert durch Worte aus einem gefundenen Koran. Dafür erschlug er einen Wulfanen und verscharrte seine Leiche in den Kellern der Herzogsburg. Doch es kamen Gerüchte auf und Drulza erpresste ihn, Krallzek zu vergiften. Dafür versprach sie ihm das Leben zweier Gefangener und sein eigenes. Doch sie täuschte ihn und ließ ihn nach dem erfolgten Attentat einkerkern. Drollux befreite ihn und half ihm zur Flucht, wobei er sich selbst opferte. (HC 003)