74.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Medical Science Center

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Medical Science Center heißt das Medizisch-Wissenschaftliche Institut in Amarillo, USA. Zuweilen ist vom Amarillo Medical Center, vom Medical Center beziehungsweise Medical Tower die Rede.

Beschreibung

Ein Großteil des Gebäudes wurde von Miki Takeo entworfen. Zahlreiche Labore sind unterirdisch gelegt. Sie wurden im Jahr 2528 schwer beschädigt. Ein hinterer Teil des Gebäudes stürzte ein. (MX 335)

Es verfügt über einen Tower.

Geschichte

Das Gebäude war im Jahr 2528 über 500 Jahre alt. (MX 335)

Das Medical Science Center war das Hauptquartier der Unsterblichen. Hier wurden vor allem die lebensverlängernden Operationen durchgeführt, aber auch andere überlebenswichtige Forschungen und Erfindungen vorangetrieben. Die Sicherheitsvorkehrungen waren dementsprechend hoch. Fremden war es unmöglich, das Center zu betreten, ohne dass die Unsterblichen von ihrer Anwesenheit erfuhren (MX 42).

2520 wurden hier die X-Quads in Serienfertigung hergestellt. (MX 251)

2524 baute Fudoh eine etwa 80 Mann starke Enklave auf. Sie lehnten offiziell weitestgehend Technik ab. Die Straßen wurden von ihnen verbesserten und sie bewirtschafteten Felder. Nur eine handvoll Auserwählte, kannte die wahre Bedeutung dieser Enklave. Fudoh baute an einem eigenen Androidenkörper. (MX 335)

Im April 2528 erreichte Miki Takeo das Gebäude, wurde kurz zuvor durch einen stromführenden Androiden-Abwehrring ausgeschaltet und von Fudoh zerlegt. Mithilfe von Keran wurde Miki wieder zusammengebaut. Im Rahmen von Kampfhandlungen und Rachegelüsten wurde ein Sprengsatz gezündet und das Gebäude schwer beschädigt. (MX 335) Die Decke brach in den unterirdisch liegenden Laboren ein und begrub Miki Takeo. Dieser befreite sich und verließ den Ort. Auf der Straße liegend fand er viele Mitglieder der Enklave ermordert vor. (MX 345)