71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Marienthal

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marienthal ist ein Bunker in Doyzland

Beschreibung

Es handelt sich um eine unterirdische Bunkeranlage, die sich von Marienthal (Ahr) bis nach Altenahr erstreckt. Der Haupteingang des Bunkers befindet sich in dem Jagdschloß der von Leydens in Marienthal.

Geschichte

Die Familie von Leyden kaufte der Bundesrepublik Deutschland einen Regierungsbunker in Marienthal ab.

Die Bunkeranlage wurde von Margot von Leyden, Heinrich-Casper von Leyden und Pascal von Leyden von 2009 bis 2012 ausgebaut.

Kurz vor der Kometenkatastrophe kam es wegen der Bunkerplätze zu Streitigkeiten, die in einen Krieg bis hin ins Jahr 2029 ausuferten.

2520 wurde der Bunker von den Daa'muren erobert und die Bevölkerung mit dem Virus infiziert. Die Gegend um das Jagdschloss wurde zur Daa'muren-Basis ausgebaut.

2521 befreite Rulfan mit mehreren Dysdoorern und Coelleni Marienthal von den Daa'muren. Sie verabreichten den Bewohnern ein Mittel gegen das Virus.

Infolge der Atombombenkatastrophe wurden durch den weltweiten Permanenten EMP, der seit dem 18. Oktober 2521 vom Wandler ausging, sämtliche technischen Geräte von Marienthal bis Juli 2523 außer Kraft gesetzt.